Dreharbeiten zum vierten ORF-"Tatort"-Spin-off "Tödliche Souvenirs" nach Felix Mitterer

Harald Krassnitzer und Roswitha Szyszkowitz jagen "Schneekugelmörder"

Wien (OTS) - Jeder kennt sie und (fast) jeder mag sie. Für manche sind sie einfach nur Kitsch, für andere wertvolle Sammlerobjekte: die berühmten "Snowglobes" oder Schneekugeln - handliche, kugelähnliche Gebilde aus Plastik oder Glas, mit gestaltetem Innenleben und gefüllt mit Flocken, die beim Schütteln einen Schneesturm erzeugen. Selbst Museen präsentieren diese "Preziosen" der Öffentlichkeit. Doch manchmal bedeuten sie nichts Gutes: So im jüngsten ORF-"Tatort"-Spin-off nach Felix Mitterer, der seit vergangener Woche in Tirol gedreht wird. Denn dort sind sie sogar "Tödliche Souvenirs" und das Markenzeichen eines Serienmörders, die das Kriminalistenduo Harald Krassnitzer und Roswitha Szyszkowitz gehörig auf Trab halten.

"Schneekugelmörder" tötet Tiroler Touristen
Eine Mordserie schreckt den voll belegten Tiroler Tourismusort Lahnenberg aus seiner fröhlichen Betriebsamkeit auf. Das Dorf leert sich zusehends, weil die Gäste des Ortes um ihr Leben fürchten - für die Hoteliers eine finanzielle Katastrophe. Dementsprechend hoch ist der Druck auf die Kriminalisten Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Stefanie Gschnitzer (Roswitha Szyskowitz). Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, denn der Täter begeht täglich einen Mord an einem Touristen, den er perfekt plant und durchführt. Die Hinweise sind spärlich, doch bei jeder Leiche hinterlässt der Täter ein tödliches Souvenir - eine Schneekugel.

Fakten zum Dreh
Felix Mitterer verfasste - ebenso wie bei den ersten drei Tiroler "Tatort"-Spin-offs "Passion", "Böses Blut" und "Elvis lebt" - das Drehbuch zu "Tödliche Souvenirs". Zum dritten Mal in Folge inszeniert Peter Sämann, der mit Kameramann Moritz Gieselmann wieder ein perfektes Duo bildet. An Harald Krassnitzers Seite ist Roswitha Szyszkowitz zum zweiten Mal die zuständige Tiroler Kommissarin, mit "Elvis lebt" gab sie vergangenes Jahr ihr Debüt als Ermittlerin. In weiteren Rollen agieren diesmal Alexander Strobele, Martin Walch, Ludwig Dornauer ("Piefke-Saga"), Philipp Hochmair (Golo Mann in "Die Manns"), Dennenesch Zoudé ("Dolce Vita", "Liebe, Lügen, Leidenschaften"), Julia Gschnitzer, Theo Rufinatscha, Alexander Mitterer u. v. a. Die Dreharbeiten zu "Tödliche Souvenirs", die in bewährter Manier zum Großteil am Mieminger Plateau stattfinden, sind derzeit bis 7. August dieses Jahres geplant. Die Ausstrahlung der ORF-Produktion, die wieder von der Wiener Satel Film hergestellt wird, ist für 2003 vorgesehen.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0094 2002-07-16/11:34

161134 Jul 02

ORF-Pressestelle
Ruza Holzhacker
(01) 87878 - DW 14703
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/OTS