Handheld Information - immer top-aktuell

APA-IT entwickelt PDA-Applikation zur mobilen Versorgung mit aktuellen Inhalten

Wien (OTS) - Für alle jene, welche auch unterwegs immer auf dem letzten Informationsstand sein wollen, hat die Entwicklungsabteilung der APA-IT InformationsTechnologie GmbH ein besonders attraktives Tool kreiert: Mit dem AOM mobile kann man auch via PDA (Personal Digital Assistant) auf Dienste der APA - Austria Presse Agentur zugreifen.

Der AOM mobile bietet nicht nur die Möglichkeit zur Online-Recherche im AOM (APA Online Manager), sondern kann auch in die bekannten Offline-Reader Avantgo und MobiPocket (in Vorbereitung) integriert werden. Auf diese Weise ist nach erfolgreicher Übertragung auf den PDA das Lesen von Meldungen ohne permanente Online-Verbindung möglich. Dies spart nicht nur mobile Online-Kosten, sondern erweist sich in Situationen, in denen eine Online-Verbindung nicht möglich oder störend wäre, wie beispielsweise in der U-Bahn, im Flugzeug oder bei Konferenzen, als sehr nützlich. Der AOM mobile ist für die Ausgabe auf PDAs mit den Betriebssystemen Windows CE, Pocket PC und Palm OS (ab August 2002 zusätzlich Nokia Communicator und Psion) optimiert.

Das Mobile Device Service (MDS), die IT-Applikation, die dies alles ermöglicht, zeichnet sich durch einen modularen Aufbau aus und ist prinzipiell für verschiedenste Schnittstellen konfigurierbar -sei es für Daten aus Intranetzen oder externe Informationen, wie beispielsweise von der APA. Natürlich ist die Oberfläche auch individuell an das Corporate Design der Kunden anpassbar. Auf Kundenwunsch kann zusätzlich eine Benachrichtigung über neu eingetroffene Meldungen per SMS- und E-Mail integriert werden. Auf diese Weise bietet das MDS die ideale Basis für mobile Informationsanwendungen, wie eben den AOM mobile.

Mit dem AOM mobile hat der PDA-User Zugriff auf den APA-Basisdienst und OTS-Meldungen, oder auch auf APA-DeFacto-Pressespiegel. Peter Baminger, ORF, welcher den AOM mobile auf dem Nokia Communicator testet, zeigt sich begeistert: "Im Feld, also unterwegs bei der Recherche für die aktuelle Berichterstattung, egal ob im In- oder Ausland, immer auf die aktuellsten Meldungen zurückgreifen zu können, ist ein großer Vorteil und kommt der tagesaktuellen Berichterstattung sehr zu Gute."

Auch Daniel Kosak, Pressesprecher des ÖVP-Landtagsklubs Wien, hatte Gelegenheit das neue Tool zu testen und schätzt den AOM mobile vor allem, da er beruflich häufig außerhalb seines Büros unterwegs ist: "Sich über SMS über vorher definierte Themenbereiche informieren zu lassen, verschafft mir einen guten Überblick, egal wo ich mich gerade aufhalte. Durch die Möglichkeit, sich Meldungen der APA direkt auf den Handheld übertragen zu lassen, habe ich die letzten wichtigen Meldungen immer dabei und kann sie unterwegs genauer lesen." "Sehr zweckmäßig" findet Kosak auch die Möglichkeit, einzelne Themenbereiche nach Schlagworten und in verschiedenen Kombinationen anzeigen zu lassen. "So kann ich vermeiden, Meldungen, die für mich nicht erheblich sind, zugesandt zu bekommen."

Voraussetzung für diesen Dienst ist der Bezug des APA-Basisdienstes, sowie eine Zusatzberechtigung im APA-Online Manager (AOM), die über das Kundenservice der APA (mailto:kundenservice@apa.at oder 01 360 60 / 3333) angefordert werden kann; mit dem für den AOM gültigen Passwort kann der mobile User seine individuellen Suchprofile definieren, online recherchieren und APA- bzw. OTS-Meldungen im Rahmen einer PDA-Synchronisation auf seinen Handheld PC übertragen lassen.

Den AOM mobile finden Sie unter http://basisdienst.mobile.apa.at

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0020 2002-07-16/09:00

160900 Jul 02

APA-IT InformationsTechnologie GmbH
Dipl.Ing. Roman Oslansky
Tel: 01-36060-6319
r.oslansky@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIT/OTS