ÖAMTC: 16 Kilometer Stau und drei Stunden Wartezeit vor Tauerntunnel

Stau vor A 23 gleich geblieben

Wien (ÖAMTC-Presse) - Während der Stau vor dem Tauerntunnel Samstagvormittag auf 16 Kilometer angewachsen war, blieb der Stau vor der Tangente Richtung Norden laut ÖAMTC-Informationszentrale etwa gleich.

Bis zu drei Stunden warteten Urlauber Richtung Süden im Land Salzburg laut ÖAMTC auf der Tauernautobahn vor dem Tauerntunnel. Der Stau war hier am Vormittag bis auf 16 Kilometer Länge angewachsen.

In Tirol wälzten sich die Urlauberkolonnen über die Fernpaßstrecke und die Brennerautobahn Richtung Süden. Über den Fernpaß ging es abschnittsweise nur noch im Schritttempo, auf der Brenner Autobahn hatte sich vor der Mautstelle Schönberg ein etwa vier Kilometer langer Rückstau gebildet.

Keine wesentliche Zunahme gab es hingegen bei der Staulänge vor der Baustelle auf der Tangente in Wien, so der ÖAMTC. Hier standen die Autos weiterhin etwa vier Kilometer auf die Süd Autobahn und Außenring Autobahn in den Bereich Knoten Vösendorf zurück. Die Club rät aber weiterhin die Tangente Richtung Norden dieses Wochenende zu meiden.

Wartezeiten gab es an einigen Grenzen bei der Ausreise. Richtung Ungarn betrug die Wartezeit bei Nicksldorf und Klingenbach und Richtung Slowenien bei Spielfeld und beim Karawankentunnel jeweils etwa 1,5 Stunden.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0017 2002-07-13/11:38

131138 Jul 02

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/ÖAMTC-Presse