FEKTER: VERBESSERTER SCHUTZ VON JUGENDLICHEN VOR SEXUELLEM MISSBRAUCH

ÖVP-Justizsprecherin begrüßt Novelle des Strafrechtsänderungsgesetzes im Nationalrat

Wien, 10. Juli 2002 (ÖVP-PK) Unser Strafgesetz hat Lücken, wenn es um den Missbrauch Jugendlicher geht, insbesonders bei Sex unter einer Zwangslage, sexueller Ausbeutung gegen Entgelt und sexueller Ausnützung nicht reifer und einsichtsfähiger Jugendlicher, die nicht rechtzeitig Nein sagen können. Diese Lücken wollen wir heute mit den neuen Regelungen zum Schutz Jugendlicher vor sexuellem Missbrauch schließen, sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Justizsprecherin Dr. Maria Theresia Fekter anlässlich der Debatte zum Strafrechtsänderungsgesetz im Nationalrat. Die Justizsprecherin verspricht sich durch den heutigen Beschluss auch mehr Rechtssicherheit. Die Justiz wisse dann, wie sie mit den Fällen umgehen soll. ****

Bis 14 Jahre gebe es im Sexualstrafrecht einen sehr guten Schutz hinsichtlich des Missbrauchs von Unmündigen. Nun wolle man auch ältere, aber immer noch kindliche Mädchen und Buben (14, 15 Jahre) vor Missbrauch schützen. Das Strafrecht müsse Unrecht bekämpfen, dürfe sich aber nicht in Liebesbeziehungen einmengen. "Unrecht ist für uns jede ausbeuterische Sexualität, die unfreiwillig - durch den Druck eines überlegenen 'Partners' auf das jugendliche Opfer -zustande kommt. Missbrauch bleibt Missbrauch, egal ob bei einer homosexuellen oder heterosexuellen Beziehung, und ist daher gleich zu behandeln", so Fekter. Es sei nicht beabsichtigt, in natürliche sexuelle Erfahrungen Jugendlicher, die ab 14 straffrei sind, einzugreifen. Mit der Bestrafung von Sex mit Jugendlichen gegen Entgelt soll gezielt dem Jugendstrich entgegengewirkt werden, die Kundschaft soll dabei pönalisiert werden, schloss die ÖVP-Abgeordnete.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0114 2002-07-10/12:16

101216 Jul 02

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/ÖVP-PK