Scheibner dementiert Lobbyismus und sagt damit die Unwahrheit

Im Format-Interview lügt Scheibner die Öffentlichkeit an, er habe keine Kontakte gehabt, Waffengeld an SPÖ?

Wien (OTS) - Hart reagierte Rudolf Fußi heute auf die jüngsten Äußerungen von Verteidigungsminister Scheibner, er habe "keine Kontakt" zu Lobbyisten gehabt.

"Dies ist nachweislich falsch. Scheibner hat gemeinsam mit dem Industriellen Hannes Androsch in Ried im Innkreis eine Pressekonfernez abgehalten. Jenem Androsch, der nun als prominentester Sozialdemokrat einen 400 Mio Euro Auftrag für seine Firma FACC einstreifen konnte.Die Optik ist auf jeden Fall schief!", kommentiert Fußi den neuesten Ausrustcher Scheibners.

Peinlich sei auch eine Stellungnahme der Vizekanzlerin, wonach niemand von der Magna-Gruppe mit ihr gesprochen habe, so Fußi weiter. "Siegfried Wolf selbst hat ja stolz berichtet, wie sehr er auf die Vizekanzlerin eingewirkt hat. Augenscheinlicher hat Schiebung noch nie funktioniert!".

Ein weiterer Aspekt verdient laut Fußi ebenfalls genaue Beobachtung: "Androsch hat ja -wie man hört- ordentlich in den Solidaritätsfond der SPÖ einbezahlt, ist das etwa der Preis für das Stillhalten der SPÖ?"(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0061 2002-07-08/11:17

081117 Jul 02

DIE DEMOKRATEN
BV Rudolf Fußi
0699/ 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS