SJ NÖ fordert Rücktritt von Stadler und Windholz

Wieland: Stadler und Windholz liefern einmal mehr Beweise für die äußerst bedenkliche Geschichtsauffassung der FPÖ!

Wien (OTS) - Rücktritt! Mit dieser Forderung kommentiert der Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend NÖ (SJ NÖ), Bernhard Wieland, die jüngsten skandalösen Aussagen von VA Stadler und dessen selbsternannten "Haus und Hof" Verteidiger FPÖ NÖ Chef Windholz.

"Die Aussagen von Stadler und Windholz liefern einmal mehr Beweise für die anscheinend in der FPÖ im allgemeinen und der FPÖ NÖ im speziellen vorherrschende bedenkliche Geschichtsauffassung. Auch wenn Stadler von seinen eigenen Parteifreunden ins politische Exil der Volksanwaltschaft abgeschoben wurde und sich die Aufgabe von Windholz auf das Verlieren der anstehenden Landtagswahl beschränkt, verlangt es alleine schon die politische Hygiene, dass diese zweifelhaften Herren zurücktreten. Wer Völkermord und Holocaust als vertretbare politische Anschauungen betrachtet, hat in einem öffentlichen Amt nichts verloren", so Wieland wörtlich.

Für SympathisantInnen, Verharmloser und Rechtfertiger der Nazi-Terrorherrschaft gibt es kein Pardon, so Wieland abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0013 2002-07-06/10:00

061000 Jul 02

SJ NÖ 02742/2255-222
presse@sjnoe.at
Web: http://www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO/OTS