Bundesliga: Experten tippen Austria-Memphis zum Favoriten

Start mit Austria-Ried - Rapid in Graz gegen Sturm

Wien, (OTS) Am kommenden Dienstag startet die österreichische Bundesligameisterschaft in ein wohl entscheidendes Jahr. Mit Ausnahme von FK Austria-Memphis Magna, der zwei hochkarätige Garnituren dank Mäzen Frank Stronach, auch Bundesliga-Präsident, aufbietet, hat man auf Sparflamme gesetzt. Beim Pressegespräch im Haus der Lotterien kam es am Dienstag bei den 10 Trainern klar zum Ausdruck: Die Wiener Violetten werden sich mit den zwei Grazer Vereinen um den Titel streiten.****

Allgemein ist klar: Die Bundeshauptstadt benötigt einen Spitzenklub - Rapid-Trainer Josef Hickersberger äußerte aber diesbezüglich große Skepsis, was seinen Traditionsverein betrifft. Bei den Violetten herrscht Optimismus. Trainer Walter Schachner: "Ich habe zwei erstklassige Teams und sehe kein Problem, sie in Laune zu halten". Bundesliga-Präsident Frank Stronach sieht’s noch konkreter, wobei die Trainer anderer Klubs nur den Kopf schütteln: "Wir brauchen eine Mannschaft, das ist Austria, die sich dann im Europacup durchsetzt". Interessant: Von den 10 Trainern der Bundesliga kommt ein fast einheitlicher Kommentar zur Meisterfrage: Austria-Wien und die zwei Grazer Klubs werden vorne sein.

Man hat das Budget nach dem finanziellen Desaster von Tirol umso mehr eingeschränkt, man setzt auf die Jugend. Nur: Wer vertraut ihr wirklich? Weit und breit davon nichts zu sehen. (Schluss) hof

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Handy: 0650/201 38 98
hans.hofstaetter@utanet.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK