Bereits 120.000 Unterschriften für Postbus-Lenker

Immer mehr Fahrgäste unterstützen die Anliegen der Beschäftigten

Wien (GPF/ÖGB). "Unsere Fahrgäste stehen zu uns. Sie haben klar erkannt, was die Umsetzung der Regierungspläne für den Postbus bedeuten würde", freut sich Robert Wurm, der Vorsitzende der Personalvertretung der Postbus AG, nachdem heute Vormittag die 120.000 Unterstützungserklärung eingetroffen ist.++++

Seit zehn Tagen läuft die Unterschriftenaktion erst, aber alle Erwartungen wurden bereits jetzt übertroffen. Viele Unterschriften kommen vor allem aus ländlichen Gemeinden. Dort ist der Postbus oft das einzige öffentliche Verkehrsmittel. Wurm: "Wir kämpfen auch für unsere Fahrgäste weiter."(ff)

ÖGB, 21. Juni 2002 Nr. 537

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
Telefon: (01) 534 44/510 DW
Mobil: 0699/1942 08 74
Fax: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB