Hypo NÖ plant Nachwuchskooperation mit HC Maroltinger

Wiener Nachwuchs im Handball an der Spitze - doch danach?

Wien, (OTS) Anlässlich einer Pressekonferenz, die Gunnar Prokop, Manager des Damen-Handballmeisters Hypobank Südstadt in der Bundeshauptstadt gab, dokumentierte sich die durchaus großartigen Erfolge des Wiener Nachwuchs in diesem Metier. Fast in allen Kategorien dominierten zwar die Niederösterreicherinnen, doch dahinter platzierten sich WAT Fünfhaus, WAT Atzgersdorf und HC Maroltinger. Nur in der Staatsligameisterschaft will es bei den Vereinen in Wien nicht recht klappen. "Das ist ein Phänomen, auch ich kann mir dies nicht recht erklären" sagt Prokop, "das Umfeld und die Infrastruktur der Stadt ist ausgezeichnet, für den nationalen und internationalen Handball wäre bei den Kampfmannschaften aber für uns alle ein Aufwärtstrend ungemein wichtig". Die Entscheidung darüber fällt zwar erst in den nächsten Monaten, doch wie beim Gespräch durchsickerte, werden die Niederösterreicher mit der Maroltingerschule eine Kooperation eingehen.

Für die kommende Europacup-Saison, erweitert um zahlreiche internationale Turniere, erwarten sich die Südstädter herausragende Leistungen - wenn es auch einmal mehr nicht das Championat sein sollte. Neuer Trainer ist Janos Gyurka, der 298 Länderspiele für Ungarn bestritt.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hof

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
michaela.pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK