Bahn-Shuttledienst während Pfändertunnelsperre

LR Rein: Service des öffentlichen Verkehrs für Pendler

Bregenz (VLK) - Bei entsprechendem Wetter steht in der
kommenden Woche eine 35-stündige Totalsperre des
Pfändertunnels im Zuge der Sanierungsarbeiten auf dem
Programm. Verkehrslandesrat Manfred Rein empfiehlt, in
dieser Zeit vermehrt auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Auf Reins Initiative wird am Dienstag, 18.
Juni, ein Shuttle-Dienst der Bahn eingerichtet. ****

Wenn der Tunnel den ganzen Dienstag über gesperrt ist
und der gesamte Verkehr über die Bundesstraße rollen muss,
wird dieses Angebot insbesondere den Pendlern aus dem
Leiblachtal helfen, ohne Stau an ihr Ziel zu gelangen. Die
Busse der Linie 11 werden direkt zum Bahnhof Lochau
geführt, wo sie meist direkten Anschluss an die Shuttle-
Züge der ÖBB haben.

Landesrat Rein: "Wir haben für diesen Tag über 30
Zugpaare zwischen Lochau und Bregenz eingerichtet. Damit
nutzen wir die Kapazität der eingleisigen Strecke optimal
aus."

Die detaillierten Fahrplaninformationen sind auf der Internetseite des Landes Vorarlberg (www.vorarlberg.at
unter "Aktuell im InVoNet" bzw. www.vorarlberg.at/presse)
abrufbar.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL