Fischereireform - was soll sich ändern

Pressekonferenz mit EU-Expertin zur Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 18. Juni 2002 wird Maja Kirchner, Fischerei-Expertin aus dem Kabinett von EU-Kommissar Franz Fischler, in einer Pressekonferenz über die für Österreich interessanten Aspekte des Reformvorschlages der Europäischen Kommission zur Gemeinsamen Fischereipolitik informieren.

Der Reformvorschlag wurde von EU-Kommissar Franz Fischler am 28. Mai 2002 in Brüssel präsentiert und sieht eine wesentliche Änderung der Fischereipolitik vor, etwa was die Flottengrößen, Fangquoten oder den Fischbestandsschutz anbelangt.

Die Pressekonferenz findet am 18. Juni um 10.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Kärntner Ring 5-7, 1010 Wien statt.

Im Anschluß an die Pressekonferenz (voraussichtlich 11.30 Uhr), hat sich eine 5-köpfige Schülergruppe der Wiener Anton-Krieger-Schule angesagt, um Frau Kirchner eine Petition sowie ein "mahnendes Kunstwerk", das im Rahmen einer Projektwoche entstanden ist, zu überreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission
in Österreich, Gerda Füricht-Fiegl,
Tel.: 01/51618-341

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/DEG/OTS