Spende x wieder Blut Unter diesem Motto startet das Österreichische Rote Kreuz eine breit angelegte Werbekampagne.

Wien (OTS) - Mit dem Weihnachtsmann, der zwar im Sommer für Aufmerksamkeit sorgt, aber regelmäßig Blut spendet, weist das Rote Kreuz auf die Notwendigkeit aber auch auf den gesundheitspolitischen Stellenwert regelmäßiger Blutspenderinnen und Blutspender hin.

Nur etwa sechs Prozent der Österreicher spenden Blut. Jedes Jahr werden in Österreich rund 500.000 Blutspenden benötigt - die Blutspendedienste des Österreichischen Roten Kreuzes bringen nahezu den gesamtösterreichischen Blutbedarf der Spitäler und Krankenanstalten auf. "Wir stellen allen Patienten 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag Blutkonserven aller Blutgruppen in der benötigten Menge zur Verfügung", berichtet Gerhart Svoboda vom Österreichischen Roten Kreuz. "Diesen Auftrag können wir aber nur dann wahrnehmen, wenn eine genügend große Anzahl von freiwilligen Blutspendern zur Verfügung steht."

Auch diesen Sommer ist in Österreich urlaubsbedingt mit einem geringeren Blutspendeaufkommen zu rechnen. Der Blutbedarf der Spitäler ist in der Hauptreisezeit aber keineswegs rückläufig. Rückläufig hingegen sind die Spenderzahlen.

Der Gedanken der freiwilligen und unbezahlten Blutspende als unverzichtbarer Bestandteil des österreichischen Gesundheitssystems wird auch durch einen Radio-Spot, begleitende Materialien und Inserate in Printmedien und durch multimediale Elemente auf www.roteskreuz.at und www.blut.at vermittelt werden.

Blut spenden können alle gesunden Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren in einem Abstand von acht Wochen. Frauen können vier bis fünf mal, Männer sechs mal jährlich Blut spenden. Bei der ersten Blutspende ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuweisen.

++++
Zur Illustration sind Screenshots des Spots und der Website in Druckauflösung verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK - Pressestelle
Gerald Czech
Tel.: 01/58900-154
czech@redcross.or.at
www.roteskreuz.at

Rückfragehinweis:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK