Österreichs Innenrevisoren tagen in Wien

Wien, (OTS) Unter dem Vorsitz des Chefs der Innenrevision der Stadt Wien Dr. Paul Jauernig trafen am Donnerstag bei einer Länderexpertenkonferenz AmtsinspektorInnen und InnenrevisorInnen aus ganz Österreich im Wiener Rathaus zusammen. Die im Rahmen der Verbindungsstelle der Bundesländer organisierte Veranstaltung hatte erstmals im Jahr 2000 auf Initiative des Landes Steiermark stattgefunden. Im Vorjahr war Niederösterreich Gastgeberland, heuer übernahm Wien diese Rolle.

Auf der Tagesordnung der Wiener Konferenz standen folgende Themen:

o Erfahrungsaustausch über die Prüfung von ausgegliederten Bereichen
o Spezielle Ausbildungserfordernisse für Prüfer/innen der Internen Revision und von Kontrollämtern
o Präventive Maßnahmen gegen Korruption
o Nutzung und Kontrolle elektronischer Informationstechnologien
o Beschaffungswesen (zentral/dezentral).

Der Internen Revision kommt im öffentlichen Bereich große Bedeutung im Hinblick auf die Prüfung und Beratung zur Optimierung der Verwaltung und ihrer Geschäftsprozesse zu. Dabei geht es nicht nur um die Gesetzmäßigkeit der öffentlichen Verwaltung, sondern auch um ökonomische Zielsetzungen und Fragen der Sicherheit.****

Wiener Innenrevision im Internet

In Wien ist die Interne Revision eine Stabsstelle der Magistratsdirektion (Magistratsdirektion - Interne Revision und Personalressourcensteuerung, MD-IR). Als Konzernrevision bildet sie einen Teil des internen Kontrollsystems, übernimmt aber auch strategische Personalaufgaben (z.B. Dienstpostenplan). Ihre Prüf- und Beratungstätigkeit in den Dienststellen umfasst die Personalrevision, die rechtliche und kaufmännische Revision, EDV und Technik (Baurevision).

Die Interne Revision stellt sich jetzt auch in wien.at, dem Internet-Portal der Stadt Wien, vor:
http://www.wien.gv.at/verwaltung/internerevision/.

(Schluss) ger

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Rudolf Gerlich
Tel.: 4000/75 151
ger@mds.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK