Muttonen fordert Erhalt der "Kunst-Stücke"

Wien (SK) Als "Schritt in die falsche Richtung, nämlich zum bloßen Mainstream hin" bezeichnet SP-Kultursprecherin Christine Muttonen die im Raum stehende Einstellung der ORF-Kultursendung "Kunst-Stücke". "Mit der Einstellung der 'Kunst-Stücke' in der bestehenden Form entfernt sich der ORF von seinem Bildungsauftrag im Bereich der zeitgenössischen Kunst", führt Muttonen aus. ****

Die SP-Kultursprecherin unterstützt vielmehr Forderungen nach einem Ausbau der Kunst-Stücke auf einem zeitlich attraktiveren Sendeplatz:
Dadurch könne gewährleistet werden, dass breitere Publikumsschichten erreicht und damit auch eine höhere Attraktivität erzielt werden könne. Abschließend appelliert Muttonen an die Stiftungsräte, "kommenden Mittwoch das Kunststück zuwege zu bringen, die 'Kunst-Stücke' zu erhalten". (Schluss) se/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK