Haupt und Reichhold: FLAF finanziert keine Postbus-Streiktage

Privater Busnotverkehr soll im Streikfall Schüler/innen befördern

Wien (BMSG/BMVIT/OTS) - Familienminister Herbert Haupt und Infrastrukturminister Mathias Reichhold wollen in Zukunft keinen Streik der Postbus-AG aus den Mitteln des Familienlastenausgleichsfonds (FLAF) akzeptieren. Die Postbus-AG erhält einen jährlichen Fahrpreisersatz in der Höhe von 65,4 Millionen Euro. "Mit diesen Mitteln ist die Postbus-AG verpflichtet, den Transport von rund 170.000 Schülerinnen und Schülern zu garantieren. Wir sehen absolut nicht ein, dass ein Streik auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler und zu Lasten des FLAFs ausgetragen wird!", so Haupt und Reichhold wörtlich. ****

Die beiden Minister bekräftigen, dass sie bereits konkrete Vorkehrungen getroffen und Kontakte mit privaten Busunternehmen geknüpft hätten. Sämtliche Fachgruppen der Autobus-Unternehmungen hätten sich österreichweit dazu bereit erklärt, die erforderlichen Transportkapazitäten im Falle eines Streiks bereitzustellen und bei der Kontaktaufnahme zu den einzelnen Autobus-Unternehmen behilflich zu sein. Die Abgeltung eines solchen im Streikfalle einzurichtenden "Busnotverkehrs" solle daher beim nächsten Fahrpreisersatz für die Postbus-AG in Abzug gebracht werden. Damit könne den Streikandrohungen der Postbus-AG effizient begegnet werden.

Beide Minister hoffen, dass auch die zuständige Ressortministerin Elisabeth Gehrer dieses Vorhaben unterstütze. In den kommenden Tagen wird allen Schulen Österreichs ein Informationsblatt zugeschickt, in welchem detailliert über die Inanspruchnahme des Busnotverkehrs informiert wird. Dieser Text kann auch auf den Homepages des Sozial- und des Infrastrukturministeriums abgerufen werden. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (++43-1) 71100-6440
gerald.grosz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Pressesprecherin Mag. Christine Lackner
Tel.: (++43-1) 71162-8400

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO