Über 1200 Teilnehmer bei der 21. Bundeswallfahrt des Österreichischen Seniorenbundes in Mariazell!

Wien (OTS) - Bei herrlichem Wetter fand heute die 21. Bundeswallfahrt des Österreichischen Seniorenbundes in Mariazell statt. Die Begrüßung von über 1200 Teilnehmern erfolgte durch Bundesobmann Stefan Knafl und dem Landesobmann des Salzburger Seniorenbundes, Martin Forsthuber.

Bundesobmann Knafl hob in seiner Begrüßungsrede den Stellenwert der älteren Generation in der heutigen Zeit hervor: "Der bekannte Hamburger Gesellschaftsforscher Professor Horst Opaschovsky hat das 21. Jahrhundert aus gutem Grund als das Jahrhundert der älteren Menschen bezeichnet. Er begründet dies damit, dass die rasanten medizinischen Fortschritte, ein verändertes Gesundheitsbewusstsein, mehr Bildung und ein höherer Lebensstandard in der westlichen Welt unweigerlich dazu führen werden, dass die Menschen mindestens ein Drittel ihres Lebens als Ältere verbringen. Auf diese Tatsache müssen sich Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die Betroffenen selbst, und nicht zuletzt auch die Medien einstellen. Denn es ist absolut unverzichtbar, dass wir uns den Herausforderungen einer demografisch reifenden Gesellschaft in allen Bereichen bestmöglich stellen müssen".

Neben Mitgliedern des Bundesvorstandes des Österreichischen Seniorenbundes nahmen auch Superior Pater Mag. Karl Schauer, Basilika Mariazell, der Mariazeller Bürgermeister Helmut Pertl und die Salzburger Landesrätin Dr. Maria Haidinger teil.

Die heilige Messe wurde von GV Prälat Univ.Prof.Dr. Hans Paarhammer gelesen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: (01) 40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS