PVA: Bures wirft Haupt und Gaugg "Täuschung und Heuchelei" vor

Wien (SK) Für FPÖ-Minister Haupt und FPÖ-Abgeordneten Gaugg sind "Täuschung und Heuchelei offensichtlich an der Tagesordnung"; "beide haben dem Nationalrat in unverfrorener und unwürdiger Weise bewusst die Unwahrheit gesagt", bekräftigte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures am Freitag ihre Kritik im Zuge der Bestellung Gauggs zum Generaldirektorstellvertreter der Pensionsversicherungsanstalt (PVA). ****

Minister Haupt habe am 23. Mai das Parlament belogen, indem er erklärte, dass er bei der Geheimsitzung am 14. Mai
mit dem Thema "Bestellung von Gaugg zum Generaldirektorstellvertreter der Pensionsversicherungsanstalt" nicht anwesend gewesen sei. Dabei habe ihm der Generaldirektor der PVAng, Ewald Wetscherek, selbst der Lüge überführt. Bures sieht in der Geheimabsprache über die Vergabe der Führungsposition einen "eklatanten Fall von Postenschacher". Die Einsetzung der Personalberatungsfirma Jenewein sei nichts anderes als "Tarnung und Täuschung" auf Kosten der Steuerzahler gewesen, so Bures am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

"Was der FPÖ-Minister kann, kann der FPÖ-Abgeordnete schon lange", kommentierte Bures die Tatsache, dass Gaugg am 18. April ebenfalls den Nationalrat hinters Licht geführt und den Wechsel in die PVA in letztklassiger Manier abgestritten hat. "Nun kann sich die Bevölkerung ein Bild von der politischen Vorgangsweise der selbsternannten Anti-Postenschacher-Partei machen, die einst ein Volksbegehren gegen Privilegien gestartet hat", so Bures. "Die FPÖ hat Postenschacher und Irreführung der Öffentlichkeit zum Programm erhoben." Dass Gaugg dann auch noch mit "unverschämten Gehaltsforderungen" aufwartet - er wollte ein Jahresgehalt von 200.000 Euro - sei zwar beschämend, überrasche in diesem Zusammenspiel aber kaum mehr, so Bures abschließend. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK