ÖAMTC: Grauenvoller Autobahnunfall - Christophorus 10 im Einsatz

Zwei Tote und mindestens zwei Schwerverletzte nach

Wien (ÖAMTC-Presse) - Karambolage auf der Innkreisautobahn

Ein grauenvoller Unfall ereignete sich nach
Mitteilung der ÖAMTC-Informationszentrale Pfingstsonntagvormittag auf der Innkreisautobahn (A 8). Die Bilanz: Zwei Tote und mindestens zwei Schwerverletzte.

Das Unglück ereignete sich kurz nach Meggenhofen auf der Fahrbahn Richtung Suben. Aus noch nicht geklärter Ursache kollidierten mehrere Fahrzeuge. Nach ersten Angaben forderte die Karambolage hohen Blutzoll. Zwei Personen wurden getötet und mindestens zwei schwer verletzt. Laut ÖAMTC - Informationszentrale waren die Unfallopfer teilweise in den Fahrzeugtrümmern eingeklemmt und mussten von Helfern der Feuerwehr und des Roten Kreuzes befreit werden. Der ÖAMTC -Notarzthubschrauber Christophorus 10 wurde angefordert und landete direkt an der Unglücksstelle auf der Autobahn. Die A 8 musste längere Zeit in Richtung Suben gesperrt werden.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale/KÖ,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC