Unfall mit Blindenhund in Graz verdeutlicht Problematik

"Engel auf Pfoten": Finanzierung regeln

Wien (OTS) - Der Unfall eines Frühpensionisten, der am 13.5. mit seinem Blindenführhund in Graz unterwegs war und durch ein zurückschiebendes Taxi erfasst und schwer verletzt wurde, verdeutlicht die Problematik im bestehenden System.

So wichtig die erst kürzlich ausgearbeitete Blindenführhundeprüfungsordnung für die hohe Qualität der in Österreich geprüften Blindenführhunde ist, so sehr nimmt sie auch Einfluss auf den Preis eines "Engels auf Pfoten", der derzeit zwischen 20.000 und 27.000 Euro liegt.

An dieser neuen Ordnung war übrigens nicht nur wie im Beitrag in "Willkommen Österreich" am 14. 5. und auf der ORF-Homepage dargestellt, die Tierärztin Mag. Cornelia Albrecht, sondern auch andere im Blindenwesen tätige Organisationen beteiligt, darunter auch "Engel auf Pfoten".

So bleibt Menschen, die im bestehenden System nicht mit Finanzierungshilfen für einen Blindenhund aus öffentlicher Hand rechnen können, etw. weil sie nicht mehr in Ausbildung oder im Berufsleben stehen, beinahe nichts anderes übrig, als wie im konkreten Fall aus Graz entweder günstigere Angebote (aus dem Ausland) wahrzunehmen oder auf den Blindenführhund als Helfer gänzlich zu verzichten. Beides keine Lösungen, die im Sinne der Sehbehinderten- und Blindenorganisation "Engel auf Pfoten" sind.

Obmann Roland Komuczky: "Wir fordern seit Gründung unserer Organisation im Herbst 2000 die Anerkennung des Blindenführhundes als Hilfsmittel und um die damit verbundene Finanzierung für Betroffene aller Altersgruppen, unabhängig davon, ob sie im Berufsleben stehen oder nicht. Außerdem sind wir als neutrale und unabhängige Informationsstelle für Führhundeinteressenten und Halter aktiv und helfen auch Betroffenen bei der Finanzierung von Qualitätshunden."

Spendenkonto: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Ktonr. 1.133.214, BLZ 32.000.

Die Sehbehinderten- und Blindenorganisation erfüllt sämtliche Kriterien der optimalen Mittelverwendung und erhielt dafür das Spendengütesiegel der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

Rückfragen & Kontakt:

Engel auf Pfoten
Roland Komuczky
mobil 0699/100 924 29
info@engelaufpfoten.at
http://www.engelaufpfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAP/EAP/OTS