Abfertigung NEU bringt Imagegewinn für die Tourismusbranche

Rossmann:"Endlich haben alle, auch die bisher 94% nicht anspruchsberechtigten Mitarbeiter im Tourismus,ein Recht auf

Wien (BMWA/OTS) - Abfertigung!"

Anlässlich der Vorlage des neuen
Abfertigungsmodells beim heutigen Ministerrat strich Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann positiv hervor: "Erstmals und endlich haben alle - auch die bisher 94% nicht anspruchsberechtigten Mitarbeiter im Tourismus - ein Recht auf Abfertigung." ***

Gerade in einer Zeit, wo die Tourismusbranche um Nachwuchs und Fachkräfte kämpfe, sei die Gleichstellung von Mitarbeitern im Tourismus mit jenen anderer Branchen besonders wichtig, um einer Abwanderung aus der Branche, unter der die Tourismuswirtschaft in den letzten Jahren gelitten habe, effizient entgegenzusteuern. "Somit kann auch eine gewisse Branchentreue gewährleistet werden", so Rossmann.

Einen Imagegewinn für die Tourismusbranche bedeute das Reformmodell auch in Hinblick auf die Jugendausbildung, denn auch Lehrlinge haben jetzt erstmals Anspruch auf Abfertigung, führte Rossmann weiter aus. Berufsentscheidungen könnten aufgrund des geänderten Modells in Zukunft vermehrt positiv für Tourismusberufe gefällt werden, zeigte sie sich zuversichtlich.

Abschließend stellte Rossmann fest, dass es nun auch für Saisonarbeiter Gerechtigkeit gebe, da nun auch für sie in die Abfertigungskasse eingezahlt werde. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT