Schicker startet konkrete Phase des Masterplan Verkehr 2003

Startveranstaltung in der Remise

Wien, (OTS) "Viele Projekte des Wiener Verkehrskonzepts 1994 konnten erfolgreich umgesetzt werden. Jetzt ist es Zeit für einen neuen Plan, der die Verkehrsstrategie für die nächsten 10 Jahre festlegt", so der Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker, anlässlich der Startveranstaltung für den Masterplan Verkehr 2003 am Montag. Denn seit 1994 haben sich auch viele Randbedingungen wesentlich geändert. Zu diesem Zweck wurde bereits ein "Positionspapier" zum Masterplan Verkehr 2003 erstellt, das die grundlegenden Forderungen Wiens beinhaltet und im Februar 2002 vom Wiener Gemeinderat beschlossen wurde. Heute erfolgte der Startschuss für die konkrete Ausarbeitung dieser Positionen - das gemeinsame Motto: "Mobil in Wien!". In der "Remise" im 2.Bezirk legte einerseits der Stadtrat seine politischen Ziele für die Zukunft Wiens dar, andererseits stellten sich auch die mit der konkreten Realisierung des Masterplan Verkehr 2003 betrauten Personen vor. Darüber hinaus hielt der international renommierte Verkehrsexperte Univ.Prof. Christian Holz-Rau von der Universität Dortmund einen Vortrag.****

Als wesentliche Ziele des Masterplan Verkehr 2003 nannte Schicker etwa die Etablierung von Güterverkehrszentren, die weitere Beschleunigung des öffentlichen Verkehrs und die Fortsetzung des positiven Trends beim Modal Split vor allem auch im Hinblick auf die verkehrlichen Herausforderungen durch die bevorstehende EU-Erweiterung. Der Masterplan Verkehr 2003 soll daher stark auf die neue Rolle Wiens als Zentrum Europas eingehen, andererseits aber auch die Bezirke massiv einbinden. Bei speziellen Bürgerbeteiligungs-Veranstaltungen in den Bezirken sollen auch die alltäglichen "Verkehrs-Erfahrungen" der Wienerinnen und Wiener einfließen. Die ersten Veranstaltungen sollen noch vor dem Sommer statt finden, die restlichen im frühen Herbst 2002. "Gender Mainstreaming" ist beim Masterplan Verkehr 2003 selbstverständlich, ebenso, wie die Berücksichtigung der Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, älteren Menschen oder Behinderten.

Sämtliche Informationen zum Masterplan Verkehr 2003 sind auf der Homepage http://www.mobil-in-wien.at/ ersichtlich.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/
(Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
hei@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK