BMSG: Gesundheitsstaatssekretär Waneck bei WHO-Versammlung in Genf -

Waneck trifft in Genf mit sämtlichen Ressortkollegen der 13 EU-Beitrittskandidatenländer zu Arbeitsgesprächen zusammen

BMSG, 2002-05-13 - Gesundheitsstaatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck (F) vertritt Österreich heute an der von 13. bis 18. Mai stattfindenden 55. Weltgesundheits-Generalversammlung in Genf.

Wesentliche Verhandlungs- und Besprechungsthemen sind der neu gegründete Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria und die damit in Zusammenhang stehende Frage des Zugangs zu entsprechenden Medikamenten. Eine weitere Zentrale Rolle wird die Diskussion auf höchster gesundheitspolitischer Ebene über den ‚Sachs-Bericht', eine bahnbrechende Studie über den Zusammenhang zwischen Gesundheit und Makroökonomie, einnehmen. Angesichts der dramatischen gewaltsamen Entwicklungen in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten ist eine eingehende Analyse der Situation aus gesundheitspolitischer Sicht sowie Beratung über notwendige Folgemaßnahmen zu erwarten.

Im Rahmen der WHO-Generalversammlung setzt Gesundheitsstaatssekretär Prof. Waneck eine weitere gesundheitspolitisch bedeutende Initiative und lädt die Gesundheitsminister bzw. Gesundheitsstaatssekretäre der 13 EU-Beitrittskandidatenländer zu einem gemeinsamen Arbeitsgespräch. Ziel dieser Gespräche ist eine weitere Intensivierung der bilateralen Beziehungen zu den EU-Beitrittskandidaten. "Österreich will den potentiellen EU-Beitrittländern helfen ihr Gesundheitssystem für Europa fit zu machen, dies soll vor allem durch die Bereitstellung von hochwertigem österreichischen gesundheitstechnischem Know-How erfolgen", so Waneck.

Weiters sind Arbeitsgespräche mit dem neuen italienischen Gesundheitsminister Girolamo Sirchia und den Ressortkollegen aus Deutschland und Dänemark sowie Russland vorgesehen. (Schluss) bxf gsnnn

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Gesundheit
Mag. Gero Stuller
Tel.: 01/71100-4619
e-mail: gero.stuller@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO