Aviso an die Redaktionen

Wien (OTS) - Augenärzte appellieren an die Öffentlichkeit, "rote Augen" nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Dahinter kann sich nämlich eine äußerst unangenehme Erkrankung, die sogenannten Uveitis, verbergen. Diese Entzündung der Gefäß- und Regenbogenhaut im Inneren des Auges ist bis heute in der Öffentlichkeit kaum bekannt, obwohl allein in Österreich schätzungsweise 50.000 Menschen davon betroffen sind. Ophthalmologen informieren über die Gefahren dieses Augenleidens bei einem

Pressegespräch

zu dem die Österreichische Ärztekammer im Namen der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft einlädt.

Titel: Vorsicht bei roten Augen
Es kann sich um eine ernstzunehmende
Krankheit handeln

Termin: Donnerstag 23. Mai, 11 Uhr 30

Ort: Cafe Landtmann, Löwelzimmer
1010 Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 4

Teilnehmer: Univ. Prof. Dr. Jürgen Faulborn
Präsident der Österreichischen
Ophthalmologischen Gesellschaft

Univ. Prof. Dr. Talin Barisani
Wiener Universitäts-Augenklinik

Univ. Prof. Dr. Yosuf El Shabrawi
Grazer Universitäts-Augenklinik

Dr. Herbert Schuster
Augenarzt in Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 512 44 86

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE/NAE/OTS