Wiener Apotheker unterstützen Kinder-Impfaktion gegen Hepatitis A

Burggasser: Aktion ist ein neuer Beweis für die gute Zusammenarbeit von Ärzten und Apothekern in Wien

Wien (OTS). Auch heuer beteiligen sich die Wiener Apotheker an
einer Vorsorge-Aktion. Im Zeitraum vom 15. Mai bis 31. Juli läuft die Hepatits-A-Impfkampagne für Kinder. Kindergärten, Ärzte und Apotheker erhalten Gutscheine, die an Eltern abgegeben werden. Beim Erwerb eines Hepatits-A-Kinderimpfstoffes werden dann 3 Euro vom Kaufpreis abgezogen. Die Aktion ist eine Kooperation der Wiener Ärztekammer, der Gemeinde Wien, der GlaxoSmithKline Pharma und der Wiener Apotheker und wurde heute bei einem Pressegespräch mit Stadträtin Dr. Elisabeth Pittermann, dem Präsidenten der Wr. Ärzte-kammer, Prim. MR Dr. Walter Dorner und dem Präsidenten der
Wr. Apotheker, Mag. Heinrich Burggasser, vorgestellt.

Diese Impfaktion ist eine gute Ergänzung zur Impfempfehlung gegen Hepatitis B, die sich schon jetzt im Kinderimpfplan des Obersten Sanitätsrates findet. Der Präsident der Wiener Apotheker dazu:
"Diese Aktion ist ein neuerlicher, guter Beweis für die partnerschaftliche Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe in Wien. Schon vor einem Jahr haben Ärzte und Apotheker mit der Aktion "Vorscreening" eine verstärkte Inanspruchnahme der kostenlosen Vorsorgeuntersuchung beim Arzt erreichen können. Zuerst konnten Patienten in den Apotheken Blutzucker und Cholesterin messen, wobei ihnen von den Apothekern ein Arztbesuch samt der viel umfassenderen Vorsorgeuntersuchung empfohlen wurde."

Hepatitis-Kleinepedemien in Schulen und Kindergärten

War die Hepatitis-A bisher als sogenannte Reisekrankheit bekannt, die man aus dem Urlaub mitbrachte, tritt sie zunehmend in Form von Kleinepedemien in Kindergärten und Schulen auf - besonders nach der Reisezeit, von wo der Virus eingeschleppt wird. Der Virus wird mit dem Stuhl ausgeschieden und ist daher eng mit den hygienischen Bedingungen, also Wasser-, Abwasser- und Abfallhygiene verbunden. Die Übertragung erfolgt über verseuchtes Wasser, Lebensmittel wie Gemüse, Obst , Meerestiere und vor allem über lokal hergestelltes Speiseeis!

Burggasser: "Die Aktion soll helfen, unsere Kinder vor dieser gefährlichen Leberinfektion zu schützen. Denn noch sieht der Kinderimpfplan diese Impfung nicht vor, weshalb sie auch nicht kostenlos angeboten wird. Daher bieten wir die Gutscheine für die Impfung an. Leider wird zu oft bei dieser Impfung auf unsere Kinder vergessen. Selbstverständlich ist diese Impfung aber auch für Erwachsene wichtig, die benötigen allerdings den speziellen Erwachsenen-Impfstoff."

Apotheker empfehlen Erwachsenen kombinierte Hepatitis-A-B- Impfung

Burggasser rät dann speziell Erwachsenen oder schon älteren Kindern, die noch nicht in den Genuss der kostenlosen Hepatitis-B-Impfung gekommen sind, zur kombinierten Hepatitis-A-B-Impfung. Auch für den Kinderimpfstoff Hepatitis-A-B gibt es den Gutschein. Burggasser: "Ist schon die Hepatitis A eine sehr unangenehme Erkrankung, kann die Hepatitis B lebensbedrohend werden, da sie die Leber angreifen und das Organ völlig zerstören kann. Hepatitis B wird durch Körperflüssigkeiten übertragen, z.B. beim ungeschützten Geschlechtsverkehr, oder Bluttransfusionen. "

Rückfragen: Mag. Heinrich Burggasser, Tel.: 01/40414/152

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (++43-1) 404 14/600
Fax: (++43-1) 408 84 40
http://www.apotheker.or.at

Österr. Apothekerkammer

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO/OTS