ÖBB: Serviceverbesserungen am Wiener Westbahnhof

Gepäckaufbewahrung ist voll intakt. - "4-S"- und "Speed"-Programm zeigen Wirkung

ÖBB (Wien) - Die ÖBB fordern vom Vizepräsidenten der Wirtschaftkammer Wien, Dieter Langer, eine Rückkehr zur Sachlichkeit. Die Gepäckaufbewahrung am Wiener Westbahnhof ist voll intakt und entspricht den internationalen Standards. Modernste Schließfächer in unterschiedlichen Größen bieten absolute Sicherheit und ausreichend Raum für jedes Gepäckstück. Im Rahmen des "4-S"Programms für die Bahn - Sicherheit, Sauberkeit, Schnelligkeit und Service - wurden neue Reinigungskonzepte erstellt, die seit Jahresbeginn mit Nachdruck umgesetzt werden und zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung am Westbahnhof geführt haben.****

Gepäckservice wurde erweitert

Am Wiener Westbahnhof wurden im vergangenen Jahr umfangreiche Schließfächer in unterschiedlicher Größe errichtet, die für jedes Gepäckstück ausreichend Raum bieten. Hochmoderne Schließsysteme sorgen zudem für absolute Sicherheit.

Für Gruppenreisen bieten die ÖBB einen speziellen Service. Gegen Voranmeldung kann eine gesonderte Aufbewahrung veranlasst werden, um eine rasche Abfertigung zu ermöglichen. Für Fahrgäste, die ihr Fahrrad vorübergehend abstellen möchten, stehen eigene Plätze mit Absperrmöglichkeiten zur Verfügung.

Ein Top-Service für bequemes Reisen ist das Haus-Haus-Gepäck. Damit nehmen die ÖBB den Fahrgästen alle Gepäcksorgen ab. Die Gepäckstücke werden vor der Reise abgeholt und direkt an das Reiseziel gebracht. Nähere Informationen dazu gibt es unter der Rufnummer 05-1717 ohne Vorwahl aus ganz Österreich zum Ortstarif.

"Speed"-Programm und "4-S" zeigen Wirkung

Die ÖBB haben schon vor Jahren die Situation am Wiener Westbahnhof analysiert und den Handlungsbedarf erkannt. Neben der Bahnhofsoffensive, die ab 2005 baulich umgesetzt wird, wurde in einer Sofortreaktion das "4-S"- und das "Speed"-Programm gestartet. Neue und detaillierte Reinigungskonzepte legen exakt fest, wo und wie oft gereinigt werden muss. Reinigungstrupps sind ganztägig unterwegs und setzen diese Konzepte um.

Im Rahmen des "Speed"-Programms wird das Erscheinungsbild des Westbahnhofs kontinuierlich verbessert. Ziel ist eine punktgenaue bauliche Instandhaltung sowie ein hohes Maß an Sicherheit und eine rasche Behebung von Vandalismusschäden. Zudem patroullieren neue Service-Mitarbeiter, die sowohl ausgebildete Sicherheitskräfte als auch kompetente Ansprechpartner in Servicefragen sind, ganztägig in den Hallen des Westbahnhofes. Sie sorgen damit für einen sicheren, sauberen und serviceorientierten Bahnhof.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel: 01 / 93000-32233
Fax: 01 / 93000-25009

ÖBB Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB