Schennach: Gibt es im ORF Geheimabsprachen für eine Revanche zur Partisanen-Doku?

Grüne fordern Klarstellung von Stiftungsratsvorsitzenden Pekarek

OTS (Wien) - "Gibt es im ORF Geheimabsprachen bezüglich einer Revanche für die Brennpunkt-Domkumentation ‚Kärntner Partisanen’ vom 19. April mit dem Landeshauptmann von Kärnten? Wir fordern eine Klarstellung vom Vorsitzenden des ORF-Stiftungsrates Klaus Pekarek, ob es derartige Gespräche und Pläne gibt", fordert heute der Mediensprecher der Grünen, Stefan Schennach.

Wie bekannt, gab es vehemente Interventionen und Beschwerden seitens des Kärntner Landeshauptmanns und des Kärntner Heimatdienstes gegen die Ausstrahlung der Brennpunkt-Dokumentation, da sie der eigentümlichen Interpretation von Geschichtsschreibung des KHD widersprach. "Wird nun ein Kuhhandel geschlossen, um auch dem revisionistischen Geschichtsbild des KHD im ORF Sendezeit zu geben?", wiederholt Schennach seine Forderung nach Klarstellung seitens des Stiftungsratschefs.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB