mobilkom austria: Innovative SMS-Lösungen ersetzen Paging-System

Wien (OTS) - Paging-Netz wird von mobilkom austria mit Ende September 2002 aufgelassen -Fehlende Ersatzteile für notwendige Wartung der Infrastruktur gefährden Betriebssicherheit -Paging-Kunden erhalten attraktive Umstiegsangebote für alternative Lösungen und bezahlen kein Herstellungsentgelt sowie drei Monate kein Grundentgelt - Pager-Funktionalitäten werden durch GSM-Lösungen besser abgebildet

mobilkom austria verabschiedet sich mit 30. September 2002 vom Paging-Netz. Das im Jahr 1974 in Betrieb genommene Paging-System wurde von den Entwicklungen der Mobilfunktechnologie überholt:
Aufgrund der veralteten Paging-Technologie besteht am Markt bereits ein Mangel an verfügbaren Ersatzteilen für die notwendige Wartung der Infrastruktur. Damit besteht die Gefahr, dass die Betriebssicherheit nicht mehr in der gewohnten Form gewährleistet werden kann.

Als Alternative zum Paging bietet mobilkom austria ihren Kunden GSM-Lösungen, die dem aktuellen technologischen Standard entsprechen. "Mit jenen Diensten und Services, die bereits im GSM-Netz laufen, können wir unseren Kunden Möglichkeiten bieten, die weit über jenen des Paging-Netzes liegen. Paging entspricht nicht mehr den Anforderungen unserer Zeit, deshalb setzen wir auf die im GSM-Netz basierenden Funktionalitäten," erklärt Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria. "Wir haben Produkte entwickelt, die das Paging nicht nur ersetzen, sondern in Funktionalität und Qualität übertreffen. Besonderes Augenmerk haben wir auf die Bedürfnisse der Blau- und Gelblichtbranche gelegt, die von einer schnellen und sicheren Nachrichtenübertragung abhängig sind."

Umstiegsangebote für alle Paging-Kunden

Derzeit gibt es im Paging-Netz von mobilkom austria rund 15.000 Anschlüsse. Kunden, die noch das Paging-System verwenden, wurden von mobilkom austria bereits kontaktiert und über alternative Produkte informiert. Beim Umstieg auf alternative Produkte erfolgt die kostenlose Freischaltung. Weiters zahlen Umsteiger drei Monate kein Grundentgelt.

A1 SMS PRO - Schnelle und sichere Kommunikationslösung via Gruppen-SMS

Die Grundfunktionalität des Paging, nämlich Gruppen schnell und einfach zu alarmieren bzw. zu benachrichtigen, wird von A1 durch eine SMS-Lösung ersetzt: A1 SMS PRO, ab dem 3. Quartal verfügbar, ermöglicht die Alarmierung und Benachrichtigung mehrerer Personen gleichzeitig via SMS - über Web-Oberfläche oder Handy. Einsatzleiter können im Alarmfall bis zu tausend Personen zeitgleich verständigen. Für Alarmierungs- und Notrufdienste bietet mobilkom austria die Funktion "Priority Message", die eine raschest mögliche Zustellung für besonders wichtige Nachrichten garantiert. Die Empfänger von Gruppen-SMS-Nachrichten müssen nicht über ein A1 Handy verfügen, sondern können selbstverständlich auch Kunden anderer Netzbetreiber sein.

Ergänzend zu A1 SMS PRO werden A1 Kunden folgende Alternativen angeboten: A1 NETWORK (mobile Nebenstellenanlage) mit der Kommunikationslösung A1 GROUP CALL (A1 GSM PRO), die ermöglicht, mit nur einem Anruf ein ganzes Team (bis zu acht Teilnehmer) zu erreichen und synchron miteinander zu kommunizieren. Weiters bietet mobilkom austria mit A1 MATIK einen besonders günstigen Daten- und SMS-Tarif an. Mehr Informationen zu den Produkten unter www.A1.net. Eine eigene kostenlose Info-Hotline steht allen Kunden von mobilkom austria für Anfragen zur Verfügung: 0800 664 666.

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG & Co KG
Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin
Tel: +43 664 331 2730
presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/NMO/OTS