Kuntzl zu "im Notfall"-Kanzler Haider: Machtkampf in der FPÖ voll entbrannt

Wien (SK) "Nachdem Jörg Haider im arabischen Nachrichtensender Al Jazeera seine Ambition Kanzler zu werden bereits deutlich kundgetan hat, ist heute von Sozialminister Haupt ein deutlicher Ruf eines Regierungsmitglieds nach einem Kanzler Haider zu hören", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Haupt hat in einem heute erschienenen Interview, das er der Tageszeitung "Kurier" gab, erklärt, dass er sich wünsche, dass Haiders Wunsch für die FPÖ wieder eine Spitzenposition einzunehmen, kein Traum bleibe. Für Kuntzl ein symptomatischer Zustand der Regierungspartei: "Der Machtkampf in der FPÖ ist wieder voll entbrannt." ****

Das zeige sich auch daran, dass sich letzte Woche ein "Hahnenkampf" zwischen Klubobmann Westenthaler und Finanzminister Grasser bei der FPÖ-Klubtagung abzeichnete, bei der "ein von Westenthaler in Auftrag gegebenes Gegenkonzept zur Steuerreform präsentiert wurde". Für Kuntzl nicht nur ein weiteres Signal für die nicht vorhandene Geschlossenheit der FPÖ, sondern auch ein Zeichen dafür, dass die FPÖ den Österreicherinnen und Österreichern "in wesentlichen Regierungsfragen auf der Nase herumtanzt".

Bisher letzter Akt dieses nun schon fast zur Gewohnheit gewordenen Chaos- und Trauerspiels einer österreichischen Regierungspartei sei, dass "Bin da"-Haider, der die "Ich bin schon weg"-Phase offensichtlich beendet hat, gestern bei einem Vortrag im Zigarrenklub erklärte, er würde als "Notfall"-Kanzler zur Verfügung stehen. Zu hinterfragen sei die derzeitige Rolle von Riess-Passer, die im Zuge des letzten FPÖ-internen Führungs-Wirrwarrs mit umfassenden Befugnissen ausgestattet wurde. "Das Ablaufdatum der Vizekanzlerin scheint Zweifels ohne früher als erwartet Wirklichkeit zu werden", sagte Kuntzl abschließend. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK