LH Haider/KTM Chef Pierer: Kärnten wird zum Motocross-Zentrum

Einigung zwischen Land und KTM - Attraktive Preise- Permanente Übrungsstrecke für Motocross-Sportler geplant - Kärnten baut sportliches Image weiter aus

Klagenfurt (LPD) - Die nächste Motorcross-WM am Kärnten-Ring in Mail/Mölbling am 9. Juni soll ein Publikumshit werden. KTM Sportmotorcycle AG und Land Kärnten ermöglichten es, dass der heurige Motocross-Grandprix auf dem Kärnten Ring in Mail/Mölbling zustande kommt. Dies gaben heute Landeshauptmann Jörg Haider und KTM-Chef Stefan Pierer auf einer Pressekonferenz in Wien bekannt.

Auch die Gestaltung der Eintrittspreise wird sehr attraktiv sein:
diese sollen halbiert werden und zudem der Eintritt für Besucher bis 14 Jahre überhaupt frei sein. Weiters wurde angekündigt, dass eine permanente Motocross-Übungsstrecke für KTM-Kunden und alle Motorcrossbegeisterten in Mail geschaffen werden soll. Diese spektakuläre Strecke in diesem Umfeld sei einmalig in Österreich, sie passe auch optimal zum sportlichen Image des Landes, sagte Haider und verwies auf viele erfolgreiche Motorsport-Veranstaltungen wie beispielsweise das prominente Cart-Circuit Rennen in Velden oder das faszinierende internationale Harley-Davidson-Treffen am Faaker See. Motorsportler seien jedenfalls auch touristisch eine sehr wichtige Zielgruppe für Kärnten.

Der Landeshauptmann freut sich, dass nach einer Krise im Vorjahr ein zweiter Anlauf erfolgreich genommen wurde, um dem WM-Lauf bzw. die Motorsportler und -begeisterten fix nach Kärnten zu bringen. Im Vorjahr hatte die WM unter widrigen Umständen, darunter auch
argem Schlechtwetter, zu leiden. Heuer erwartet man sich zwischen 10.000 und 20.000 Besuchern. Zu Gast bei der Pressekonferenz war u.a. auch Organisator Heinz Kinigadner.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

Kärntner Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/NKL