Mit neunzig Jahren abheben. Im Ballon.

Die österreichische Schriftstellerin Gertrud Fussenegger, geb. am 8. Mai 1912, feiert unkonventionell

Wien (OTS) - Am kommenden Samstag, dem 4. Mai 2002 um 14.00 Uhr,
bei schönem Wetter, hebt die Jubilarin am Sportplatz in Leonding ab -in einem Radio-Oberösterreich-Heißluftballon. Ihre Familie (fünf Kinder, dreizehn Enkel, vier Urenkel) macht ihr anläßlich des Neunzigers diese Ballonfahrt zum Geschenk. Es entspreche ganz und gar "ihrem Wesen und ihrer wachen, immerwährenden Neugier auf die Zusammenhänge des Lebens, über die sie zeitlebens Übersicht behalten wollte", sagt Dr. Lukas Dorn-Fussenegger, der jüngste Sohn der Schriftstellerin.

Am 4. Mai um 10:00 Uhr lädt die Stadt Leonding zu einer Geburtstagsmatinee ein. Am Montag darauf, am 6. Mai, wird dann im Linzer Bildungszentrum Sankt Magdalena ab 19:00 Uhr gefeiert. Mit einer Laudatio von DDr Günter Nenning und einer Uraufführung "g.f ÖÖ lebens.räume" des Komponisten Fridolin Dallinger.

Gertrud Fussenegger lebt seit 1961 in Leonding in Oberösterreich. Geboren wurde sie am 8. Mai 1912 in Pilsen. Väterlicherseits stammt sie aus einer k.u.k. Offiziersfamilie, mütterlicherseits aus einer Pilsner Bierbrauerdynastie. Ihre Kindheit war geprägt durch die Monarchie. Nach erzwungener Aussiedlung aus Pilsen verbrachte die gebürtige Deutschböhmin Abschnitte ihres Lebens in München, Dornbirn, Telfs und in Hall in Tirol. In Oberösterreich wurde Leonding ihr Lebenszentrum, auch Wernstein am Inn spielte eine Rolle. Fussenegger studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie und promovierte als 22jährige in Innsbruck. Sie war zweimal verheiratet. Aus ihren beiden Ehen stammen insgesamt fünf Kinder. 1979 erschien ihr Lebensbericht "Spiegelbild mit Feuersäule". Im Großteil ihrer Bücher griff Fussenegger mehr oder weniger historische Themen auf. "Ich habe mich von der Vergangenheit nie getrennt. Als Epiker lebt man in der Vergangenheit viel mehr als in der Zukunft. Die Vergangenheit, die blüht aus jedem Eck..."

Nach wie vor hält die Autorin Vorträge und Lesungen ab, bei denen sie als hervorragende Interpretin ihrer Texte geschätzt wird. Die Autorin sieht ihr Alter gelassen: "Man lebt von Tag zu Tag, ein jeder knabbert ein wenig an einem herum und man spürt schon seine Jahre. Aber es macht mir immer noch Freude, etwas zu formulieren, zu lesen, auch vorzulesen, warum soll ich das nicht tun? Auch wenn man neunzig ist, ist man noch ein Mensch. (...) Zu Selbstdisziplin sind wir erzogen worden und eine gewisse Selbstdisziplin, die soll man schon üben..."

Gertrud Fussenegger kann auf eine sehr große Popularität bei ihrer Leserschaft, quer durch alle Altersgruppen, zählen. Die Werkliste ihrer zum Teil erheblich unterschätzten Publikationen umfaßt über 60 Bücher. 25 Verlage veröffentlichten Werke Gertrud Fusseneggers. Ingesamt liegen weltweit Übersetzungen in elf Sprachen vor. Fusseneggers Veröffentlichungen erzielen hohe Auflagen. Die Autorin verfaßte vorwiegend Prosa, betätigte sich aber auch als Lyrikerin, Sachbuchautorin, Feuilletonistin. Sie schrieb für den Rundfunk und verfaßte einige Kinderbücher. In verschiedensten Zeitschriften finden sich an die 150 Beiträge, Fussenegger schrieb auch häufig für Tages-und Wochenzeitungen und fürs Radio. Sie gründete in Oberösterreich den regionalen PEN.

Ihr letztes Buch erschien im Münchener Langen-Müller-Verlag und hieß "Bourdanins Kinder". Es schließt thematisch an den Roman "Das Haus der dunklen Krüge" (Neuauflage Mai 2002) an, der vor fünfzig Jahren erschien. Besondere Beachtung findet auch ihr dreiteiliger Band mit Novellen mit dem Titel "Shakespeares Töchter", erschienen im Deutschen Taschenbuchverlag als Originalausgabe. Ein Lebensmotto stellt jener Satz dar, den Gertrud Fussenegger ihrem Roman "Bourdanins Kinder" voranstellte: "Nichts bewahrt sich, außer doch Vollendung".

Rückfragen & Kontakt:

Bärbel Füsselberger
Stadtamt Leonding - Kulturmanagement
4060 Leonding, Stadtplatz 1
http://www.leonding.at
Tel. (0732) 6878-224, Fax (0732) 6878-266
oder
Dr. Lukas Dorn-Fussenegger
Tel. 0676/4045204

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS