Hofmacher: NÖ ist Impulsgeber für neue Tourismusaktivitäten an der Eisenstraße

65.500 Euro für Realisierung des Projektes "Dokumentation Eisenstraße"

St. Pölten (NÖI) - Mit einem Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 65.500 Euro für das Projekt "Dokumentation Eisenstraße" leistet das Land Niederösterreich einen Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raumes. Der Betrag unterstützt diese regionale Initiative, die die bereits bekannte Tourismusregion nun auch wissenschaftlich erschließen möchte. Zusätzlich soll gerade mit diesem Projekt auch das Heimatbewusstsein der Bevölkerung gestärkt werden, stellt LAbg. Ignaz Hofmacher fest. ****

Das Projekt, das vom Verein "Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland" geplant ist, hat zum Ziel, Wissen über die Region zu vermitteln. Die "Dokumentation Eisenstraße" soll daher eine gesamtregionale Plattform zur Erarbeitung und Präsentation des kulturellen, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Wissens der Region Eisenwurzen werden. Dabei wird ein reales und ein über das Internet erreichbares digitales Dokumentationszentrum Informationen zur Verfügung stellen, so Hofmacher.

Neben diesem Projekt sollen mit dem von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Fitnessprogramm für Niederösterreich in allen Regionen des Landes Impulse zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich gesetzt werden. Mit der Stärkung des ländlichen Raumes durch diese Initiative wird auch die Lebensqualität zum Wohl der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher weiter erhöht, freut sich Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI