Bildungsschecks für engagierte Nachwuchskräfte

Wien, (OTS) Bereits zum vierten Mal wurde unter jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Wien in den Verwendungsgruppen A und B, die ihre Dienstprüfungen mit ausgezeichnetem Erfolg absolviert haben, ein Wettbewerb durchgeführt. Die drei besten Teilnehmer unter den engagierten jungen JuristInnen, TechnikerInnen und MitarbeiterInnen des Verwaltungsdienstes erhielten am Montag von Magistratsdirektor Dr. Ernst Theimer Bildungsschecks im Wert von insgesamt 3.000 Euro.****

Zielsetzung des Wettbewerbs ist die Förderung der Leistungs- und Ergebnisorientierung unter den MitarbeiterInnen der Stadt. Theimer:
"Ich freue mich über das Engagement und die Kompetenz, die bei dieser Konkurrenz unter Beweis gestellt worden sind. Wir brauchen flexible, lernwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch über die Grenzen ihres augenblicklichen unmittelbaren Aufgabenbereiches hinaus Interesse und Engagement entwickeln."

Den ersten Preis (1.500 Euro) sprach eine Jury Dipl.-Ing. Dieter Werner von der MA 39 (Versuchs- und Forschungsanstalt der Stadt Wien) für eine Arbeit zum Thema "Front Office" zu. Den zweiten Preis (900 Euro) erhielt Mag. Rainer Wendel (Magistratsdirektion - Zivil- und Strafrecht). Sein Thema lautete "Stabilisierung der Personalkosten". Diese Aufgabe hatte auch Dipl.-Ing. Norbert Flamisch von der MA 30 (Wien-Kanal) gewählt, der den mit 600 Euro dotierten dritten Platz belegte. (Schluss) ger

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Rudolf Gerlich
Tel.: 4000/75 151
e-mail: ger@mds.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK