Frühjahrsputz - Aktionswoche "Saubere Stadt"

Wien, (OTS) Der Frühjahrsputz hat Tradition, auch bei der Stadt Wien. Vom 15. bis 21. April gibt’s daher eine spezielle Aktionswoche "Saubere Stadt", berichtet die Publikation wien.at in einer Beilage zur April-Ausgabe. Zusätzlich zur "normalen" Arbeit sammeln die Männer der MA 48 schwerpunktmäßig auf, was die WienerInnen so alles auf der Straße hinterlassen, vom illegal abgelagerten Sperrmüll bis zu verrosteten PKW-Wracks. Und hoffen dabei auf telefonische Hilfe der BürgerInnen: wer sich über "vergessenen" Sperrmüll auf der Straße ärgert oder eine illegale Minideponie in der Sackgasse entdeckt, sollte das dem Misttelefon 546 48 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr) mitteilen. Die Männer der 48er sorgen für die Beseitigung.

Mistplätze zur Aktionswoche am 21. April geöffnet

Für die "privaten" Entrümpelungen von Dachböden oder Kellern haben die Mistplätze in der Aktionswoche sogar am Sonntag, 21. April, von 7 bis 18 Uhr geöffnet! Dort gehört nämlich der Sperrmüll auch hin - wer den kaputten Fernseher, den durchlöcherten Teppichvorleger oder alte Möbel heimlich am Straßenrand "vergessen" will, macht sich strafbar. "Illegal abgelagerter Sperrmüll gehört zu den größten Müllproblemen der Stadt", betont Umweltstadträtin Isabella Kossina dazu.

Wer mangels eigenen Pkws keine Chance hat, den Sperrmüll selbst zu einem der 19 Mistplätze (sind Montag bis Samstag von 7 bis 18 Uhr geöffnet, mehr Infos unter 546 48) der 48er zu bringen, kann die Sperrmüllabfuhr der MA 48 bestellen. Kostet zwar etwas - rund 20 Euro pro Kubikmeter -, ist aber die umweltgerechte Entsorgung. Auskunft & Terminvereinbarungen: Tel. 734 52 95/81 oder 82 DW, Montag bis Freitag 6 bis 10 Uhr.

Übrigens: schon in normalen Zeiten werden täglich 350.000 Müll-und Altstoffbehälter durch die 48er entleert, 26 Marktplätze in Ordnung gebracht, Straßen gereinigt und auch sonst unser Dreck weggeputzt...

Und wer seinen Sperrmüll zum Mistplatz bringt, kann sogar für sinnvolle Weiterverwertung sorgen. Brauchbare Waren, die man unter dem Stichwort "Flohmarktware" abgibt, werden beim 48er Basar günstig abgegeben. Umgekehrt - suchen Sie günstige Schi oder Möbel, empfiehlt sich ein Besuch beim Basar in Wien 22, Stadlauer Straße 41 a, Hof 3, Tür 5, Dienstag bis Samstag von 9 bis 15 Uhr.

Müllvermeidung ist besser als Mistentsorgung

In der Spezialbeilage "Sauberes Wien", die derzeit mit wien.at an alle Haushalte versendet wird, geht es aber auch um private Möglichkeiten der Müllvermeidung. Immerhin haben wir WienerInnen im letzten Jahr fast 500.000 Tonnen Hausmüll - oder 548 Kilogramm pro Kopf - produziert.

Und so wurde der Müll - zusätzlich zum Hausmüll kommt ja auch noch Gewerbemüll, der Mist aus Abfallkörben usw. dazu - entsorgt:
268.900 Tonnen in der Fernwärme Spittelau verbrannt (und ergaben Strom bzw. für 74.000 Wohnungen Fernwärme), 200.000 Tonnen am Flötzersteig (Fernwärme für fast 48.000 Wohnungen), über 148.000 wurden am Rautenweg deponiert und 57.000 Tonnen auf eine Deponie bei St. Pölten gebracht (dafür entsorgt Wien E-Schrott aus Niederösterreich).

Müll vermeiden könnte aber jede/r. Am besten gleich beim Einkauf. Mehrwegflaschen, eigene Tragtaschen/Körbe mitnehmen, nicht unbedingt zur aufwändigst verpackten Ware greifen, Geräte reparieren oder ausborgen statt neu kaufen, Energiesparprodukte statt kurzlebiger Lampen usw. tragen dazu bei. Und der Verzicht auf Chemie im Haushalt - Stichwörter Essig statt Desinfektionsmittel, milder Allzweckreiniger statt aggressiver Reinigungsmittel, Gallseife und Soda statt chemischer Fleckentferner, Saugglocke statt chemischem Abflussreiniger, Scheuerpulver statt Backofenspray - schont Budget und Umwelt.

Die MA 48 bietet in mehreren Broschüren Tipps zum Thema Müllvermeidung an:
o Abfallarme Schultasche
o Wiener Gebrauchtwarenführer
o Problemstoffe - Vermeiden und richtig entsorgen
o Wiener Verleihführer
o Wiener Kompostführer
o Straßenreinigung

Die Broschüren gibt es beim Info-Referat der MA 48 in Wien 5, Einsiedlergasse 2, bzw. über das Misttelefon 546 48.

Mehr Informationen zum Thema Müll findet man im Internet unter www.abfall.wien.at/ . (Schluss) hrs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK