KHOL: ÖVP HAT MIT SUDEL-GESCHICHTE GEGEN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN NICHTS ZU TUN

"Verstehe Klage des Bundespräsidenten"

Wien, 8. April 2002 (ÖVP-PK) Auf eine Journalistenfrage erneuerte ÖVP-Klubobmann Dr. Andreas Khol in der Pressekonferenz heute, Montag, seine Achtung und seinen Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten und vor der Verfassung und seine Ablehnung des thematisierten Sudel-Buches über den Präsidenten. "Wir haben mit dieser Sache absolut nicht zu tun", versicherte der ÖVP-Klubobmann.****

"Ich verstehe Bundespräsident Klestil, dass er seine Ehre schützt und den Verfasser des neuesten Buches mit Tratsch- und Sudelgeschichten über den Präsidenten klagt. Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, jeder hat aber auch das Recht, bei Ehrenbeleidigung oder Verspottung zu klagen", sagte Khol.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK