KHOL: FSG-SKANDAL IN DER GEBIETSKRANKENKASSE?

Schriftliche parlamentarische Anfragen an den Sozialminister

Wien, 8. April 2002 (ÖVP-PK) Als zentralen Punkt der heurigen politischen Arbeit - neben den Reformen im Bildungsbereich -bezeichnete ÖVP-Klubobmann Dr. Andreas Khol heute, Montag, in einer Pressekonferenz die Reform der Sozialversicherungen und des Gesundheitswesens, die morgen Diskussionsthema mit Minister Haupt sein werden. Hier sei Handlungsbedarf gegeben, "wir erwarten die Sanierungsvorschläge des Hauptverbandes."****

Zu klären sei in diesem Zusammenhang auch der Bericht in der heutigen "Kleinen Zeitung" bezüglich einer Kostenexplosion im EDV-Projekt um das Vierfache der Auftragssumme (rund 13 Millionen Euro) und chaotischen Zuständen der Fraktion Sozialistischer Gewerkschafter in der Gebietskrankenkasse als Reaktion darauf. "Das zeigt, wie wichtig es ist, die Strukturen in der Selbstverwaltung zu modernisieren", betonte Khol. Hier werde es neben einer Diskussion in der morgigen Studientagung auch parlamentarische Anfragen an den Sozialminister geben.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK