Univ.Prof. Radermacher vor NÖ Gewerkschaftsfrauen

GÖD-Frauenkonferenz: "Frauen & Globalisierung", "Gender Mainstreaming"

St. Pölten (OTS) - Mit hochkarätigen Vorträgen kann die Frauenkonferenz der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst NÖ am Montag, dem 8.April, aufwarten: Univ. Prof. DDr. Franz Josef Radermacher, international anerkannter Wissenschafter aus Ulm und Vizepräsident des ökosozialen Forums Europa, spricht zum Thema "Frauen im Kontext von Globalisierung und Nachhaltigkeit". Radermacher, der am Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung tätig ist, wird dabei den Globalisierungsprozess mit der Entwicklung in den reichen Ländern in Bezug setzen, die Vision einer nachhaltigen Entwicklung mit sozialem Ausgleich, kultureller Vielfalt sowie Schutz der Umwelt präsentieren und dabei die Situation der Frauen besonders beleuchten.

Auch "Gender Mainstreaming" (GM) steht auf der Tagesordnung der GÖD NÖ-Frauenkonferenz. Referieren wird darüber Mag. Marietta Schneider. GM, kurz gesagt das gleichberechtigte Teilhaben der Frauen an allen Lebensvollzügen, wurde in Österreich Mitte 2000 per Ministerratsbeschluss als interministerielle Arbeitsgruppe eingerichtet. 1995 wurde die Strategie des GM bei der 4. Weltfrauenkonferenz in Peking beschlossen und floss in Folge in diverse internationale und nationale Rechtsnormen ein. (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

(wochentags): 02742/35 16 16/0,
goed.noe@goed.at
Agentur 0664/201 70 45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO/GNO/OTS