Brucknerfest Linz 2002: SAID, Präsident des deutschen PEN-Zentrums eröffnet Brucknerfest 2002

Wien (OTS) - Sein Vater schickte ihn 1965 zum Studium nach Deutschland, er sollte
Ingenieur werden. 2002 lebt SAID noch immer in Deutschland, in München. SAID ist Schriftsteller, Präsident des deutschen PEN-Zentrums - und Festredner beim diesjährigen Brucknerfest Linz 2002.

"Einfach SAID", antwortet der 1947 in Teheran geborene Schriftsteller auf die Frage, ob man ihn denn nun mit "Herr Said" oder vielleicht doch ganz anders anreden solle. SAID lebt mittlerweile seit über 30 Jahren in Deutschland, im Exil. Als er während seiner Studienzeit gegen den Schah-Besuch in Deutschland protestierte, durfte er nicht mehr in sein Heimatland einreisen. 1979, als er nach dem Sturz des Schahs zum ersten Mal wieder iranischen Boden betrat, machte er die schmerzliche Erfahrung, dass auch das neue Regime der Mullahs ihm keinen Neuanfang ermöglichen würde und kehrte nach Deutschland zurück. Seither lebt der Schriftsteller im Münchner Stadtteil Giesing. Seine Bücher schreibt er in Deutsch, denn "Deutsch ist die Sprache meiner Freiheit geworden, weil ich mich in ihr ausdrücken konnte." In seinem jüngsten, autobiographischen Buch: Landschaften einer fernen Mutter im Verlag C.H. Beck beschreibt SAID "ein Treffen" mit seiner
Mutter, der er im Alter von 43 Jahren das erste Mal in Toronto, Kanada, begegnete.

SAID's literarisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen, darunter der Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (1991) sowie der Aufnahme auf die Ehrenliste zum österreichischen Jugendbuchpreis (1999), ausgezeichnet. Für sein politisches Engagement und seinen persönlichen Einsatz für verfolgte und inhaftierte Schriftsteller wurde SAID 1997 die Hermann-Kesten-Medaille verliehen. Im gleichen Jahr war er Stipendiat der Villa Aurora in Los Angeles. Im Mai 2000 wurde SAID zum Präsidenten des deutschen Pen-Zentrums gewählt. 2002 erhielt er den mit 15.000 EURO dotierten Adelbert-von-Chamisso-Preis.

Eine (deutsche?) Kuriosität am Rande: SAID besitzt nach wie vor einen Flüchtlingsausweis. Die deutsche Staatsbürgerschaft wurde ihm, als er diese vor Jahren beantragte, verweigert. Einen erneuten Antrag will er nicht stellen: "Wissen Sie, das ist eine Frage der Ehre."

Brucknerfest Linz 2002, vom 15. September bis 5. Oktober 2002. Eröffnungsakt am 15. September 2002, Brucknerhaus,
Großer Saal, 10.30 Uhr (nur auf Einladung)

Bruckner Orchester Linz
Ingo Ingensand Dirigent

Festredner: SAID

Rückfragen & Kontakt:

BRUCKNERHAUS LINZ
Annette Jäckel, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0732-7612-2120
Fax: 0732-7612-2130
a.jaeckel@liva.co.at
http://www.brucknerhaus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS