Erfolgreiche Zwischenbilanz: 20 Tonnen Kleingeld, 50.000 Ö3-Wundertüten bereits gespendet BILD

ORF-GD Dr. Monika Lindner erfreut über positive Zwischenbilanz der Aktion für "Licht ins Dunkel"

Wien (OTS) - Zum Abschluss des großen Währungsumtausches in Europa hat der ORF zu einer Kleingeld-Sammelaktion zu Gunsten von "Licht ins Dunkel" aufgerufen. Beginnend mit dem 22. Februar 2002 haben alle 3,5 Millionen österreichische Haushalte die "Ö3-Wundertüte" von der Post zugestellt bekommen. 50.000 "Ö3-Wundertüten" wurden bereits abgegeben, das entspricht einem Wert von einer halben Million Euro. ORF-GD Dr. Monika Lindner: "Ich freue mich sehr über den Erfolg unserer Kleingeldsammelaktion für den Soforthilfefonds von ,Licht ins Dunkel‘. Die Zahlen sprechen für sich, aber noch mehr für die große Spendenbereitschaft der Österreicher." ****

Das Kleingeld, das mittels "Ö3-Wundertüte" gespendet wird, kommt dem Soforthilfefonds von "Licht ins Dunkel" zugute. Im vergangenen Jahr konnte mit Geldern aus dem Soforthilfefonds 2.188 Familien geholfen werden.

ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner: "Der ORF hat mit all seinen Medien -TV, Radio, ORF ON - die Aktion unterstützt. Mit so einem großen Erfolg haben wir aber nicht gerechnet. Alleine am 11. März wurden 8.000 ,Ö3-Wundertüten‘ bei den Postämtern abgeholt."

Erste Zahlen sprechen für einen äußerst positiven Verlauf der Aktion:
Bis jetzt sind bereits 50.000 "Ö3-Wundertüten" im Münzlogistikzentrum der Münze Österreich eingelangt. Ausgehend von einem durchschnittlichen Spendenwert von 23 Euro pro Kilogramm Kleingeld und "Ö3-Wundertüten" mit einem Gesamtgewicht von 20 Tonnen, ergibt sich eine erste Schätzung von einer halben Million Euro an Spendengeldern.

Ö3-Senderchef Georg Spatt: "Von unseren Hörern bekommen wir täglich Hunderte positive Rückmeldungen via Internet und Servicehotline. Die Ö3-Hörer freuen sich, dass ihr altes Kleingeld vom Urlaub oder aus dem Gurkenglas durch die ,Ö3 Wundertüte‘ noch in eine wertvolle Spende verwandelt wird."

Dietmar Spranz, Generaldirektor der Münze Österreich AG: "Die Münze Österreich ist stolz, die ,Ö3 Wundertüte‘ zu unterstützen. Wir prägen nicht nur Österreich, sondern leisten mit der Unterstützung der Kleingeldsammelaktion einen wichtigen Beitrag für ,Licht ins Dunkel‘. Besonders freut mich, dass der Schilling am Ende seiner Funktion als Zahlungsmittel noch einmal glanzvoll im Mittelpunkt steht und Menschen in Not hilft."

Bis zum 31. März 2002 kann die "Ö3-Wundertüte" noch zu den Abgabestellen der Post gebracht werden. Michael Homola, Pressesprecher der Österreichischen Post AG: "Die aktuellen Zahlen, die uns jetzt vorliegen, sind erst der Anfang. Täglich werden Tausende Wundertüten bei den Postämtern und Post-Partnern abgegeben. Und das noch bis Ende März!"

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

Hitradio Ö3

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA