JG Wien: 45.000 junge Menschen stehen ohne Ausbildungsmöglichkeit im "luftleeren Raum"!

Wien (OTS) Die derzeitigen Arbeitslosenzahlen zeigen auf, daß auf die Beschäftigungspolitik der schwarzblauen Bundesregierung kein Verlaß ist. Im Gegenteil: Jungen Menschen geht zunehmend die Luft aus und sie stehen auf der Straße. Das zeigen die alarmierenden Daten der Arbeitslosenstatistik. Es handelt sich hier nicht um abstrakte Zahlen und Prozente sondern um tausende junge Menschen, die ihrer Zukunftschancen beraubt werden.****

Die Junge Generation der SPÖ Wien fordert als Sofortmaßnahme einen Jugendbeschäftigungsgipfel, um schleunigst auf die anstehenden Probleme angemessen zu reagieren. Lösungsmöglichkeiten sind vorhanden, um den zigtausenden jungen Leuten, wieder Hoffnung zu geben. Die schwarzblaue Regierung lässt jedes ernstgemeinte Interesse vermissen.

Als Sofortmaßnahme schlägt die Junge Generation Wien auch vor, dass der Bund die Grundausbildung durch selbstständige Ausbildungseinrichtungen sichert. Dadurch wird jungen Menschen eine Ausbildung mit Abschluss ermöglicht. Zusätzlich ist das Arbeitsmarktservice sofort mit weiteren Geldmitteln auszustatten, um neue Programme in der aktiven Arbeitsmarktpolitik zu starten.

Obwohl sie Aufnahmekriterien erfüllen, werden tausende Jugendliche in Ermangelung genügender Schulplätze abgelehnt. Daher fordert die Junge Generation der SPÖ Wien mittelfristig mehr berufsbildende mittlere und höhere Schulen zu errichten.

Weiters würde die Möglichkeit, österreichweit flächendeckend kostenlos den Hauptschulabschluss nachholen zu können, den Einstieg ins Berufsleben wesentlich erleichtern.

Nicht eine einzige neue Lehrstelle haben die Maßnahmen der schwarzblauen Regierung, nämlich die Ausweitung der Arbeitszeit für Jugendliche im Gastgewerbe, die Verlängerung der Probezeit und die Verkürzung der Behaltezeit, gebracht.

Genützt haben diese Maßnahmen nur den Unternehmen und nicht den Lehrlingen. Die als Anreiz zum Aufnehmen von Lehrlingen gedachten über € 200 000 000, sind ebenso in den Wind zu schreiben.
Aber von einer Regierung, die 45.000 junge Menschen im luftleeren Raum - ohne Ausbildungsmöglichkeit - stehen läßt, kann man sich außer "heiße - Luft-Versprechungen" nichts erwarten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-310

Petra Bayr

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW