ARBÖ: Schlaglöcher können die Autoreifen ruinieren

Achsvermessung wichtig für mehr Verkehrssicherheit

Wien (ARBÖ) - Aufgrund des abwechslungsreichen Winterwetters
treten im heurigen Jahr die gefürchteten Schäden im Straßenbau, hervorgerufen durch Temperaturschwankungen, schon früher ein als in den vergangenen Jahren, so der ARBÖ.

Wie der ORF gestern berichtete, hat die extreme Witterung im vergangenen Dezember allein in der Stadt Salzburg an die 200 Schlaglöcher verursacht, deren Reparatur einiges an Zeit- und Geldaufwand abverlangen wird. Für die Kraftfahrer bedeutet diese große Anzahl an Schlaglöchern nicht nur eine momentane Gefahrenquelle, sondern auch in weiterer Folge können laut ARBÖ die Schäden gravierend sein.

"Durch Überfahren von Schlaglöchern können Reifenschäden entstehen, die oftmals einen Tausch erforderlich machen. Denn die Stellung der Räder gegenüber dem Fahrzeug hat einen sehr wesentlichen Einfluss auf die Straßenlage und die Lenkeigenschaften eines Autos. Eine Abweichung der Achsgeometrie kann dazu führen, dass die Reifen viel schneller kaputtgehen und somit das Auto im Fall von heftigen Brems- oder Lenkmanövern nicht mehr das tut, was der Fahrer möchte", warnen die ARBÖ-Verkehrstechniker.

Die ARBÖ-Techniker weiter: "Vor allem beim Kauf eines Gebrauchtwagens sollte man die optische Vierrad-Achsvermessung durchführen lassen, also die Stellung von Vorder- zu Hinterachsen prüfen."

Die Kontrolle der Lenkgeometrie ist nur mit teuren Messgeräten und durch eigens geschulte Fachleute möglich. Eine Achsvermessung, die genaue Auskunft darüber gibt, ob und wie sehr die Radachsen von ihrer optimalen Einstellung abweichen, wird in allen ARBÖ-Prüfzentren angeboten.

Abschließend stellt der ARBÖ fest, dass auch für einspurige Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer, Moped- und Motorradfahrer Schlaglöcher ein großes Unfallrisiko darstellen und daher eine rasche Sanierung unbedingt notwendig ist.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR