Kronberger: Verhinderung von spanischem Wasser-Unsinnsprojekt im Umweltausschuß

Kommission will 1 Milliarde Euro zur Verfügung stellen

Wien, 2002-02-20 (fpd) - Als großen Erfolg bewertete der freiheitliche EU-Abgeordnete Hans Kronberger die ablehnende Entscheidung des Umweltausschusses im EU-Parlament zum spanischen nationalen Wasserbewirtschaftungsplan (NHP). "Mit einer Stimme Mehrheit ist man heute der Verhinderung dieses ökologischen Unsinnsprojektes einen großen Schritt näher gekommen", ist Kronberger erfreut. "Der Ausschuß hat die Kommission dezidiert aufgefordert, für dieses Wasserversorgungsprojekt keine Gemeinschaftsgelder mehr zur Verfügung zu stellen." ****

Die Unsinnigkeit des Projektes liegt für Kronberger nicht nur in der finanziellen Dimension. "Der spanische Wasserbewirtschaftungsplan hätte mit 1 Milliarde Euro finanziert werden sollen, obwohl er in keinster Weise dem nachhaltigen Wassermanagement entspricht. Jeder Euro, den die EU in dieses Projekt steckt, "verdunstet" im wahrsten Sinne des Wortes unter der spanischen Sonne", so Kronberger abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC