REFERAT VON WISSENSCHAFTSMINISTERIN GEHRER BEI PARLAMENTARISCHER ENQUETE ZUR UNI-VOLLRECHTSFÄHIGKEIT

Wien, 20. Februar 2002 (ÖVP-PK) Wissenschaftsministerin Elisabeth Gehrer hält morgen, Donnerstag, das Einleitungsreferat bei der medienöffentlichen parlamentarischen Enquete "Der Weg zur vollen Rechtsfähigkeit der Universitäten" (9.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Parlament, Lokal VI) . ****

Für die ÖVP nehmen die Nationalratsabgeordneten Wissenschaftssprecherin Dr. Gertrude Brinek, Abg. Mag. Karin Hakl und Mag. Heribert Donnerbauer sowie die Bundesräte Mag. Harald Himmer, Herwig Hösele und Mag. Gerhard Tusek an der Enquete teil.

An das Referat der Ministerin schließen sich Impulsreferate von Experten, die von den parlamentarischen Fraktionen nominiert werden konnten. Als Experten wurden von der ÖVP o. Univ.Prof. Dr. Walter Berka vom Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht an der Universität Salzburg, Präs. Univ.Prof. Dr. Wolfgang Frühwald von der Alexander v. Humboldt-Stiftung in München, o. Univ.Prof. DDr. Heinz Mayer vom Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien sowie Ass.Prof. Dr. Silvia Ulrich von der Karl-Franzens-Universität Graz genannt. Sie werden sich in ihren Impulsreferaten mit der "Konstituierung der autonomen Universitäten" (Berka), den "Reformen für die europäische Forschung" (Frühwald), den "Verfassungsrechtlichen Aspekten zur Universitätsreform" (Mayer) und den "modernen Gleichstellungsinstrumenten an der Universität" beschäftigen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
01/401 10/4432, 4436

ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK