AVISO: Pressegespräch zur Kampagne "Gesundheit am Bau"

Gewerkschaft Bau-Holz präsentiert Initiative zur Arbeitssicherheit

Wien (GBH/ÖGB). Am Freitag, den 22.Februar 2002, stellt die Gewerkschaft Bau-Holz eine großangelegte Kampagne zum Thema "Arbeitssicherheit am Bau" vor.++++

17.537 Arbeitsunfälle wurden im Jahr 2000 allein in der Wirtschaftsklasse Bau gemeldet. Mit Hilfe von Schautafeln, Foldern und praktischen Beispielen sollen die Betroffenen, und hier vor allem die jugendlichen ArbeitnehmerInnen, die besonders häufig Arbeitsunfälle erleiden, über Unfallgefahren im Arbeitsleben informiert werden. Menschliches Leid, aber auch ein enormer volkswirtschaftlicher Schaden sollen mit dieser Aufklärungskampagne, die vom Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen unterstützt wird, künftig vermieden werden.

Die Präsentation der Kampagne findet im Rahmen eines Pressegespräches statt:
Termin: Freitag, 22. Februar 2002, 9.30 Uhr
Ort: Berufschule für das Baugewerbe, Lehrsaal 1, Wagramerstraße 65,
1220 Wien
Teilnehmer: Anton Korntheuer, Bundessekretär der Gewerkschaft Bau-Holz

Wolfgang Birbamer, Bundesjugendsekretär der Gewerkschaft Bau-Holz

ÖGB, 20. Februar 2002
Nr. 149

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Birbamer
Tel. 01/401 47-248
E-Mail: wolfgang.birbamer@gbh.oegb.or.at

Gewerkschaft Bau-Holz

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB