VP-HAHN begrüßt die Hepatitis A-Impfaktion für Wiener Kindergärten

Wien (ÖVP-Klub) Erfreut zeigte sich heute der Gesundheitssprecher der Wiener ÖVP, LAbg. Dr.Johannes HAHN über die Entscheidung, den von der Gemeinde Wien geführten Krippen und Kindergärten Hepatitis-A-Impfungen gratis anzubieten. "Wir haben erreicht, daß die Kindergärtnerinnen und Betreuerinnen unserer Kinder in Wien diese Schutzimpfung kostenlos erhalten. Wir fordern jedoch, daß diese Impfaktion nicht nur für gemeindeeigene Kindergärten angeboten wird, sondern allen Kindergärtnerinnen und Helferinnen zur Verfügung gestellt wird. Die gefährliche Krankheit sucht sich ihre Opfer nicht nur in städtischen Kindergärten. Aus diesem Grund werden wir in einem weiteren Antrag die Übernahme der Kosten auch für die privaten Kinderbetreuungseinrichtungen fordern. Jetzt liegt der Ball bei Vizebürgermeisterin Laska."***

Nachdem im vergangenen Jahr einige Fälle von Hepatitis A in Wiener Kindergärten zu großer Verunsicherung und Sorge bei den Eltern, Kindergärtnerinnen und Leiterinnen geführt hatte, forderte die Wiener ÖVP eine Gratis-Impfaktion für das Betreuungspersonal in Wiener Krippen und Kindergärten. Bei einer Evaluierung durch die MA 11A wurde von Arbeitsmedizinern zweifelsfrei ein gewisses Infektionsrisiko gegen Hepatitis A festgestellt. Auch der Oberste Sanitätsrat empfiehlt die Hepatitis A Impfung speziell für Personal in Kinderbetreuungseinrichtungen. Der Gesundheitssprecher der VP-Wien, LAbg.Dr.Hahn: "Wir begrüßen die Auffassungsidentität und fordern die Stadt Wien auf, die Impfaktion für alle in Kindergärten und Krippen tätigen Betreuer und Betreuerinnen unverzüglich umzusetzen. Der Schutz vor einer Ansteckung sollte aber nicht nur für dem Personal in Einrichtungen der Gemeinde Wien angeboten werden, sondern allen in diesen Berufen tätigen Menschen in Wien. Hier ist dieVizebürgermeisterin Grete Laska , die das Impfangebot für Kindergärtnerinnen und Helferinnen in privaten Kindertagesbetreuungseinrichtungen finanziell unterstützen soll."

Die auf freiwilliger Basis erfolgende Impfung für die knapp 2.500 privaten KinderbetreuerInnen würden einmalig maximal 3 Mio ATS bzw. € 217.000 kosten. Die zweiteilige Hepatitis-A Langzeitimpfung kostet derzeit ATS 1.200 bzw. 87,20.
Der VP-Gesundheitssprechen HAHN: "Dieser Betrag muß es uns wert sein, damit die Kindergärtnerinnen und Helferinnen in unseren Wiener Krippen und Kindergärten vor dieser gefährlichen Krankheit geschützt sind. Das ist für diese Berufsgruppe wichtig, die sich tagtäglich für unsere Kinder einsetzt."***

Rückfragen & Kontakt:

Mag.Irene Schulte
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR