Der Bariton Vicenzo Sardinero ist verstorben

Wien (OTS) - Am Samstag, 9. Februar 2002 ist der spanische Bariton Vicenze Sardinero verstorben. In den Jahren von 1968 bis 1987 war er der Wiener Staatsoper eng verbunden. Der Schüler des Tenors Alfredo Kraus debütierte als 31jähriger am 2. April 1968 mit der Partie des George Germont in LA TRAVIATA am Haus am Ring. Er trat hier an 79 Abenden auf und war unter anderem in Verdi-Partien wie, Luna in IL TROVATORE, Paolo in SIMONE BOCCANEGRA, Renato in UN BALLO IN MASCHERA, aber auch in Rollen wie Enrico in LUCIA DI LAMMERMOOR, Marcello in LA BOHÈME und Figaro in IL BARBIERE DI SIVIGLIA zu sehen. Zuletzt stand Vicenzo Sardinero als Charles Gérard in ANDREA CHÉNIER am 1. Mai 1987 auf der Bühne der Wiener Staatsoper.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper / Pressebüro
Mag. Margarete Arnold
Tel.: (01) 514 44 / 2309
Fax: (01) 514 44 / 2980
margarete.arnold@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO/OTS