Hauptschule in Pöchlarn aufgestockt und generalsaniert

Kosten betrugen rund 2,7 Millionen Euro

St.Pölten (NLK) - Die Hauptschule in der Stadtgemeinde Pöchlarn (Bezirk Melk) wurde in drei Etappen aufgestockt und generalsaniert. Die Bauarbeiten begannen im Oktober 2000, fertig war das Gebäude im Dezember 2001. Die Aufstockung der Hauptschule und die Generalsanierung kosteten knapp 2,7 Millionen Euro. Am Freitag, 22. Februar, ab 9.15 Uhr findet die feierliche Eröffnung statt, bei der unter anderem Landesrätin Christa Kranzl anwesend sein wird.

Das Raumangebot umfasst nunmehr vierzehn Klassen, eine Leiterkanzlei, drei Lehrmittelzimmer, fünf Werkräume, einen Physiksaal, zwei Schulküchen, eine Bibliothek und Garderoben. Zudem wurden im Gebäude, in dem auch die Polytechnische Schule untergebracht ist, ein Lehrerzimmer, das vergrößert wurde, vier Differenzierungsräume und eine Lehrmittel-Bibliothek untergebracht. Dazu gibt es einen Turnsaal, zwei EDV-Räume und einen Spielplatz.

In der ersten Bauetappe wurde das bestehende Dachgeschoss ausgebaut. Im Zuge der zweiten Bauetappe wurden das Erdgeschoss und der erste und zweite Stock umgebaut, beim dritten Abschnitt wurde das Kellergeschoss einer Sanierung unterzogen. Auch die Brandschutzmassnahmen wurden auf den neuesten Stand gebracht. Zudem wurde das gesamte Gebäude mit neuen Schulmöbeln ausgestattet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK