VP-GRAUS-GÖLDNER: FASANVIERTEL SOLL ENDE 2002 ATTRAKTIVER WERDEN

VP-Ideen sollen bei der Oberflächengestaltung vor der Schnellbahnstation Rennweg berücksichtigt werden

Wien (ÖVP-Klub) Als Wiener Einkaufsstrasse soll die Fasangasse wesentlich von der Erneuerung der Schnellbahnstation Rennweg und dem Ausbau der Schnellbahnlinie S7 profitieren. Im Zuge der neuen Oberflächengestaltung vor der Schnellbahnstation Rennweg ergibt sich die hervorragende Möglichkeit, die Fasangasse attraktiver zu gestalten. "Schöne Laternen, die optisch vom neuen Fasanplatz in die Fasangasse überleiten und zum Einkaufen und Spazieren in der Fasangasse einladen, wären eine hervorragende Ergänzung der vielen schönen Bauten ", fordert VP-Bezirksrätin Dr. Annemarie GRAUS-GÖLDNER in der Bezirksvertretung Landstrasse.****

Das Fasanviertel ist in sich geschlossen und durch den Botanischen Garten, den Schweizergarten und die Aspanggründe begrenzt. Der Fasanplatz soll als Mittelpunkt des Fasanviertels etabliert werden. Die Nahversorgung ist ein zentrales Anliegen der ÖVP Landstraße. "Insbesondere ältere, kranke oder behinderte MitbewohnerInnen sind auf eine funktionierende Nahversorgung angewiesen", mahnte GRAUS-GÖLDNER. Im Gegensatz zu den Grünen, die offenbar nicht für eine Stärkung der Nahversorgung im Fasanviertel eintreten und die VP-Ideen abgelehnt haben, werden wir uns weiterhin für die Anliegen und Initiativen der Kaufleute einsetzen", schloss die VP-Bezirksrätin. ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR