Erste Borstar(R)-Anlage im Mittleren Osten läuft gut im ersten Monat

Kongens Lyngby/Wien (OTS) - Seit einem Monat in Betrieb, läuft Borouge, der neue Petrochemiekomplex in den Vereinten Arabischen Emiraten - bestehend aus einem Cracker und zwei Borstar-Polyethylen-Anlagen - sehr gut mit konstant steigendem Output. Die Abu Dhabi Polymers Co Ltd (Borouge), die der ADNOC, der Abu Dhabi National Oil Company (60 %), und Borealis (40 %) gehört, gab den erfolgreichen Start des 1,2 Milliarden US-Dollar-Projekts am 20. Dezember 2001 bekannt.

Der in Ruwais errichtete Komplex umfasst einen Ethylen-Cracker mit einer Kapazität von 600.000 Tonnen/Jahr und zwei bimodale Polyethylen-Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt 450.000 Tonnen/Jahr.

Das Werk spezialisiert sich auf die Herstellung von sogenanntem High-, Medium- und linearem Low-density Polyethylen (PE). Durch die dabei zum Einsatz kommende Borstar-Technologie kann die Produktion exakt auf die Bedürfnisse der Verpackungs- und Rohrindustrie im Mittleren Osten und im asiatisch-pazifischen Raum eingehen. Borouge setzt einen neuen Industriestandard, indem das Unternehmen Polyethylen-Kunststoff-Rohmaterial liefert, das deutlich stärker und trotzdem leichter zu verarbeiten ist als herkömmliches Material.

"Das gesamte Projekt wurde innerhalb des Budget- und Kostenplanes sowie mit einer hervorragenden Leistung betreffend Arbeitssicherheit umgesetzt", sagt Joost Schrevens, CEO der Abu Dhabi Polymers Co Ltd (Borouge). "Wir haben unseren Cracker und die beiden PE-Anlagen erfolgreich in Betrieb genommen, alles funktioniert und läuft gut. Die Cracker-Einheit hat ihre volle Produktionskapazität erreicht und die Borstar-Anlagen steigern konstant ihren Output."

Hintergrundinformation:

Borouge wurde im Mai 1998 als Joint Venture zweier etablierter Konzerne gegründet: der ver-staatlichten Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) und Borealis A/S, einem der führenden europäischen Polyolefin-Hersteller.

Borouge besteht aus zwei Unternehmen mit integrierter Führung: Die Produktionsgesellschaft, Abu Dhabi Polymers Company Limited (Borouge), hat ihren Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und gehört zu 60 % der ADNOC und zu 40 % der Borealis. Die Marketinggesellschaft, Borouge Pte Ltd in Singapur, ist ein 50:50 Joint Venture.

ADNOC, eine der weltweit führenden Ölgesellschaften, wird durch das Supreme Petroleum Council beaufsichtigt, das für Abu Dhabis Erdöl-Politik zuständig ist und die Öl- und Gasgeschäfte sowie verwandte Industrien überwacht. 1971 gegründet, ist die ADNOC heute -abgesehen von eigenen Konzessionen und Betrieben - Aktionär von 17 Unternehmen, die die "ADNOC group of companies" bilden. ADNOC hat ihren Geschäftsbereich auch auf petrochemische Produkte ausgedehnt.

Borealis ist ein führender Hersteller von Polyolefinen bzw. hochqualitativen Kunststoffen. Der Konzern produziert Polyethylene und Polypropylene - insgesamt 3,5 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Konzernzentrale befindet sich in Dänemark, Produktions- und Compoundanlagen gibt es in Europa, Brasilien und in den USA.

Borealis gehört zu 50 % dem norwegischen Ölkonzern Statoil und zu je 25 % der OMV, dem österreichischen Öl- und Gaskonzern, und der IPIC, der International Petroleum Investment Company of Abu Dhabi.

Borstar(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der Borealis A/S.

Rückfragen & Kontakt:

Marc Van Aperen
Media Relations Manager
Borealis A/S
Tel.: +45 45 96 61 85
marc.vanaperen@borealisgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS