UTA Telekom AG wieder in rein österreichischem Eigentum

VTÖB übernimmt 45,5 % der UTA von Swisscom

Wien (OTS) - Die VTÖB (Vereinigte Telekom Österreich Beteiligungs GesmbH) beabsichtigt, die Swisscom-Beteiligung an der UTA im Ausmaß von 45,5 % zu übernehmen. VTÖB steht im Eigentum von acht österreichischen Energieversorgern (BEWAG, EVN, KELAG, ENERGIE AG, STEWEAG, TIWAG, VKW, WSTW) und hält schon bisher 45,5 % der UTA.

Der beabsichtigte Anteilsverkauf durch Swisscom erfolgt im Rahmen der Gruppenstrategie einer Fokussierung auf den Schweizer Heimatmarkt. Im internationalen Geschäft wird Swisscom weiter auf die Bereiche Mobile Service Providing und Datengeschäft setzen. Die kommerziellen Beziehungen zwischen Swisscom und UTA werden fortgeführt. Der Zusammenschluß bedarf noch der Zustimmung der Kartellbehörde und der zuständigen Gremien. Über den Preis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die UTA-Gruppe beschäftigt heute rd. 640 Mitarbeiter und konnte im Jahr 2001 den Jahresumsatz mit knapp 240 Mio Euro im Vergleich zum Vorjahr um 50 % steigern. Aus dieser Position als erfolgreichster neuer Anbieter von Telefonie-, Internet- und Datenservices in Österreich wird das Geschäft weiter ausgebaut werden können. Die UTA ist bereits heute bei Businesskunden mit einem Marktanteil von 27 % im Festnetzbereich ebenso wie im Internetgeschäft mit einem Anteil von rd. 20 % Marktführer der alternativen Festnetzbetreiber. Die neue Gesellschafterstruktur wird es ohne Veränderung der erfolgreichen Strategie noch besser erlauben, Synergien zwischen UTA und ihren Aktionären weiterzuentwickeln und durch gute Marktkenntnisse sehr gezielt auf typisch österreichische Kundenbedürfnisse einzugehen. Dazu wird insbesondere auch das Engagement der Raiffeisengruppe als derzeit 9 %-Aktionär beitragen.

Rückfragen & Kontakt:

VTÖB-Geschäftsführung:
Dr. Burkhard Hofer
Tel.: 02236/200-12797
Dr. Herbert Hönlinger
Tel.: 0512/506-2010
Mag. Rudolf Samec
Tel.: 01/7969582-8900

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS