Gewerkschaft HGPD trauert um Otto Scheiner

Abschied von einem Sozialpartner alten Schlages

Wien (HGPD/ÖGB). Auch die Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD) trauert um den am 25. Jänner verstorbenen Wirtschaftskammer-Vizepräsident Komm.Rat Otto Scheiner.++++

"Er war gemeinsam mit Komm.Rat Josef Fröhlich und Prof. Fritz Sailer ein Sozialpartner alten Schlages - sprich mit Handschlagqualität", erinnert sich HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske an Scheiner, der ab 1970 in der Bundeswirtschaftskammer Fachverbandsvorsteher für die Hotellerie war und von 1977 bis 1985 Obmann der Bundessektion Fremdenverkehr: "Da Scheiner selbst das Hotel- und Gastgewerbe von der Picke auf gelernt hatte, schlug sein Herz nicht nur für die Wirtschaft, sondern vor allem auch für die ArbeitnehmerInnen. In vielen Verhandlungen konnten mit ihm immer wieder gemeinsame Lösungen zum Wohle der Wirtschaft und der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe gefunden werden." (kk)

ÖGB, 29.Jänner 2002
Nr. 076

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01)
53444/501

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB